Alle Artikel in: Allgemein

Martin Setz – Deutscher Meister 2022

Mit seinem Titelgewinn besiegelt der Judoka Martin Setz am Sonntag Mittag seine Leistungen aus den vergangen Wochen und Monaten bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart. Souverän setzte sich Martin gegen seine Kontrahenten in der Gewichtsklasse -66 kg durch. Den Auftakt machte er gegen Maximilian Struckmeier aus NRW, nach nicht mal einer Minute Kampfzeit gelang Setz die erste Wertung – Wazari, nach drei Minuten war dann endgültig Schluss. Mit einem wunderschönen Schulterwurf -Morote Seoi Nage, beendete er den Kampf mit einem zweiten Wazari und damit Punkt -Ippon! Weiter ging es in Runde 2 gegen Julian Mann. Nach 1 Minute und 30 Sekunden fand der Kampf schnell ein Ende, wieder konnte Martin mit zwei tiefen Morote Seoi Nage sich 2 Wazari-Wertungen sichern. Im Viertelfinale ging es dann gegen Nicolas Kunze aus Niedersachsen auf die Tatami, auch hier zeigte Setz einmal mehr, wer der eindeutig stärkere Kämpfer auf der Matte ist!Wie in Runde 2 war auch hier nach knapp 1 Minute und 30 Sekunden der Kampf zu Ende. Halbfinalgegner David Ickes aus Schleswig-Holstein startete ehrgeizig in den Kampf. …

Tropisches Klima beim Trainingslager der Fitnessgruppe in Lindow

Kurz vor Sommerbeginn fand für 25 Sportbegeisterte der Fitnessgruppe des JSV Bernau das alljährliche Trainingslager in Lindow statt. Tropische Temperaturen wurden für das Wochenende 17.06.-19.06.2022 in Aussicht gestellt und damit stand unsere 1. große Herausforderung fest… Nach unserer Ankunft in der Sportschule waren wir alle höchst motiviert und konnten es kaum erwarten, die Matten in Halle 3 aufzubauen, aber hier wurden wir sehr enttäuscht, denn unser Cheftrainer Hartmut Ott hatte es schon selbst in die Hand genommen.   Also stärkten wir uns, für das um 19.30 Uhr erwartete „Core Workout“. Wie befürchtet bekamen wir hier ein schweißtreibendes Programm aus ca. 15 Übungen wie Russian Twists, Side Planks oder Bicycle Crunches, die wir insgesamt 5x wiederholten.Nach diesem Begrüßungsprogramm sehnten sich alle nach einer Erfrischung und so ließen wir den Abend in lustiger Runde an der Bar ausklingen. Der Samstag startete mit einem fröhlichen Waldlauf und einige suchten auch im Anschluss die Erfrischung im See, da um 7.30 Uhr die Temperaturen schon vielversprechend waren. Um 10 Uhr hieß es dann „Parcour“. Die Halle 3 konkurrierte lufttechnisch mit …

Landesjugendspiele in Sicht

Am morgigen Samstag den 02.07.2022 finden in Brandenburg die Landesjugendspiele der U13 statt und auch Bernauer sind dort mit am Start. So hatten sich Moritz Kalz, Quentin Keßler, Kira Fischer, Nathan Boduch und Ramon Jacobs vor zwei Wochen bei der Bezirksmeisterschaft Ost für diese Meisterschaft qualifiziert. Zusammen mit Trainer René Keil fuhren insgesamt 8 Sportler am 18.06.2022 nach Lauchhammer. Die Bezirksmeisterschaften wurden als Ersatz für die Kreisunionsmeisterschaften eingeführt und dienen als Qualifikation zur Landesmeisterschaft oder den Landesjugendspielen. Über 15 Vereine waren mit etwas mehr als 220 Sportlern vor Ort. Moritz Kalz -40 kg startete richtig gut ins Turnier und konnte seine ersten drei Begegnungen gewinnen. Erst im Finale hatte er gegen Alex Schulz vom PSV Frankfurt/Oder das Nachsehen. Ebenfalls in der -40 kg Klasse war Paul Neumann gestartet, er konnte sich aber in seinem Pool nicht durchsetzen. Ähnlich wie Moritz erging es auch Quentin Keßler. In der Poolliste konnte er sich als Zweiter mit einem Sieg und einer Niederlage für das Halbfinale qualifizieren, dass er souverän gegen Dwayn Krüger vom PSV Frankfurt/Oder mit einem Harai-goschi …

Karower Nord-Cup bringt Medaillensegen

Selbst das sonnige Wetter mit Temperaturen über 30° C hielt unsere Bernauer Sportler nicht auf zum Wettkampf zu fahren. In Berlin-Karow fand der Karower Nord-Cup statt und die Altersklassen U12, U15 und U18 waren mit dabei. Die saunamäßige Wetterlage in der Halle schien nur bei Trainer Hartmut Ott für ein Highlight zu sorgen. Die Judokas konnten dennoch ihre Leistungen abrufen und so ging es mit 12 Medaillen im Gepäck auf den Heimweg. In der U12 wurde in gewichtsnahen Gruppen gekämpft. Jèrôme Reuter der erst seit kurzem zu Wettkämpfen fährt, konnte sich zwar noch nicht durchsetzen. Er zeigte aber schon jetzt, dass sich der Trainingsfleiß auszahlen wird. So warf er in seinem dritten Kampf seinen Gegner Valentin Baczinski vom SC Lotus Berlin mit einem Tani-Otoshi auf vollem Punkt. Leider ist diese Technik in der U12 noch nicht erlaubt und dadurch gab es keine Wertung. Über die Bronzemedaille konnte er sich am Ende des Tages dennoch freuen. Goldenes Edelmetall holte sich Kira Fischer, sie setzte die Wettkampfstrategie von Trainer Andreas Fischer konsequent um und gewann ihre drei …

„Alte“ Säcke und Urgesteine außer Rand und Band

Nicht nur bei den Jüngsten starten die Wettkämpfe nach der langen Corona-Pause, auch in der Altersgruppe Ü30 gibt es genügend Turniere. Wettkampfnahes Training, das Randori, ist somit eine gute Möglichkeit sich vorzubereiten. Jeden 1. Mittwoch im Monat findet nun wieder eine offene Matte der Ü30 bei uns in der Halle statt. Am letzten Mittwoch waren auch gleich zahlreiche Gäste vom HSV Cottbus, Samura Oranienburg, Henningsdorfer JV und Sascha in der Halle und nutzten ihre Chance sich mit anderen zu messen. Trotz der Anstrengungen gab es am Ende auch ein Lächeln auf dem Gruppenfoto. Jeder genoss sichtlich das Kämpfen mit anderen Gegnern und es konnte der eine oder andere schöne Wurf bestaunt werden. Hinterher wurde sich dann auch über alte und neue Geschichten ausgetauscht.

Trainingslager in Lindow

In Lindow startete vom 6.-8.5.2022 seit langer Pause wieder ein dreitägiges Trainingslager des JSV Bernau. Neben sportlicher Betätigung gab es auch geselliges Beieinander und auch an Hopfentee hat es nicht gemangelt. Dabei gab es sowohl neue, wie auch altbekannte Gesichter zu sehen. Doch alles von Anfang. Freitag – Anreisetag Gegen 16:30 Uhr trafen sich die Ersten am Dojo. Nach kurzer Absprache und organisatorischen Kleinigkeiten ging es an das Verladen des Gepäcks. Im Lindow angekommen bezogen alle ihre Zimmer und nach dem ersten Isotonischen Weizen ging es auch schon zum Beachfußball. Nach einer Niederlage von meinem Team und ein paar hundert Mückenstichen später, war es an der Zeit die Mattenfläche aufzubauen und dem Abend ein geselliges Ende zu setzen. Samstag – Laufen, Judo, Badespaß und Krafttraining Die Sonne lacht, ein neuer Tag ist erwacht. Um 07:00 Uhr ging es zum Laufen vors Gebäude. So startete der Morgen im Trainingslager mit einer morgendlichen Laufrunde um den See. Auf individuelle Leistungsstände wurde hier natürlich geachtet. Mit dem Satz: „Ü 50 (Jahre) oder Ü 100 (kg).“ wurde schnell abgesteckt, …

Erfolgreicher Start in die Wettkämpfe nach der Corona Pause

Juhu, es geht wieder zum Sparkassen-Cup nach Strausberg. Die Corona bedingte zwei jährige Wettkampfpause war am letzten März Wochenende endlich zu Ende. Der JSV Bernau fuhr mit knapp 40 Sportlern aus den Bernauer, sowie der Trainingsgruppen aus Schönow zum ersten großen Turnier in diesem Jahr. Traditionell starten dort an zwei Tagen die Altersklassen von der U9 bis zur U18 und in jeder waren auch unsere Sportler dabei. Bei insgesamt über 650 Judokas aus 59 Vereinen war auch für jeden Kämpfer der ein oder andere Gegner vorhanden. Während in der U18 eher die Erfahrenen, nach der langen Pause feststellen wollten wo Sie stehen, war es für viele der U9 und U11 der Erste Wettkampf überhaupt. Dementsprechend groß war auch die Nervosität und die Trainer hatten viel zu tun. Zusammenfassend kann man sagen, dass sich die Wettkampfvorbereitung der letzten Wochen gelohnt hatte. Viele Medaillenplätze konnten unsere Mädels und Jungs erkämpfen. Einige Highlights seien hier kurz genannt: Ilias Chopsonides konnte in seinem allerersten Wettkampf mit zwei Siegen in denen er seine Gegner mit einem erstklassigen O-Goshi auf Punkt …

Üben für den Fall der Fälle

Die Judo Ü30 Gruppe des JSV Bernau besteht aus sehr erfahrenen Sportlern und viele nähern sich dem reiferen Alter. Aus einem aktuellen Anlass heraus wurde das Thema Erste Hilfe aufgegriffen. Besonders bei einem Herzstillstand ist schnelle Hilfe wichtig. In jeder Sportstätte sollte sich ein Defibrillator befinden und hier wurde der Gruppe gezeigt, wo sich dieser befindet. Doch für die meisten war die Handhabung unbekannt. Im Verein gibt es mit Henning Sudau einen Sportler der sich seit 25 Jahren in diesem Bereich auskennt. Er ist Anästhesiepfleger und jetzt in der studentischen Lehre im Bereich der Notfallsimulation tätig. Gemeinsam mit den Trainern Rene Keil und Frank Opitz planten sie ein Training der besonderen Art. Letzten Mittwoch war es soweit und als zugelassener Erste Hilfe Ausbilder brachte Henning Sudau das nötige Equipment mit und gestaltete ein Erste-Hilfe Training. Fachkundig demonstrierte er unter anderem die Handhabung des Defibrillators und die Herz-Druck-Massage. Im Anschluss übten die Sportler selbst, um für den Fall der Fälle bestens vorbereitet zu sein. Alle Beteiligten hatten dabei Spaß und die Angst vor dem Gerät wich. …

Ehrungen für sportliche Erfolge

Vier Tage nach der Mitgliederversammlung und zwei Tage nach der Vereinsgürtelprüfung ging das Training weiter und zwar mit Fitness. Dieses Training packte unser Cheftrainer Hartmut „Otti“ Ott am Judo Gi (wobei, diesmal eher am Trainingsshirt), um verdiente SportlerInnen endlich auszuzeichnen, ehe das Training wieder verboten wird. Dabei handelte es sich um Nic Asmalski, Maximilian Grumblat und Paulina Katzorke. Alle drei Judoka sollten schon 2020 geehrt werden, was, aus bekannten Gründen, leider ausfiel. Nic Asmalski wurde 2020 Vize-Nordostdeutscher Meister in der U21 und konnte bei der Deutschen Einzelmeisterschaft den dritten Platz belegen. Maximilian Grumblat konnte 2020 seinen Landesmeistertitel der U18 verteidigen, wurde zweiter der Nordostdeutschen Meisterschaft und belegte einen guten Platz bei der Deutschen Meisterschaft. Paulina Katzorke wurde, wie in der U13 und U15, auch in der U18 Landesmeisterin, jeweils immer als jüngster Jahrgang. Bei der NODEM belegte sie den dritten Platz und konnte bei ihrem Debüt bei der DEM U18 mit zwei gewonnenen und zwei verlorenen Kämpfen einen guten neunten Platz belegen. Diese Erfolge hat sie auch Björn Lehmann zu verdanken, der als Trainer in …