Jahr: 2019

Judo-Trainingslager Lindow – Mai 2019

Lindow (Mark), 19:45 Uhr – Die Teilnehmer des Frühlingstrainingslagers des JSV Bernau beziehen ihre Positionen im Kraftraum. Das Trainingslager beginnt mit dem fast schon traditionellen Malträtieren der Beinmuskulatur und des Sitzfleisches auf den Sätteln der Spinning-Räder. Wieder einmal wurden auch sportlich erfahrenere Hasen und gut trainierte Teilnehmer in dieser Disziplin auf ihre Plätze verwiesen: unser Spinningmeister Jan, der am darauffolgenden Tag 70 Jahre alt werden sollte, hat uns gekonnt gezeigt, wo der Hammer hängt. Die Motivation war hoch und am Ende dieser Einheit sahen alle aus wie frisch geduscht (nur der Geruch stimmte nicht ganz zum Bild). Somit – und der ersten blonden Erfrischung – war das Trainingslager offiziell angelaufen. Am Samstagmorgen ging es pünktlich um acht Uhr zum Frühsport. Der schöne Wutzsee und sein idyllischer Rundweg luden zu einer angenehmen und – nachdem auch die letzten Bluetooth-Lautsprecherboxen außer Hörweite waren – zum fast schon meditativen Lauf um den See. Wobei Trainer Otti aus Empathie die kilo- und jahresmäßigen Schwergewichte (je ab 100 bzw. 50) nur bis zur Brücke und zurück insgesamt ca. vier bis …

Erfolgreiches Wochenende für die Judoka des JSV Bernau

Am 6. April 2019 fuhren die Judoka der U9 und U11 des JSV Bernau nach Berlin Wartenberg. Es nahmen an diesem Turnier über 100 Judoka teil. Gut vorbereitet und motiviert gingen unsere jungen Nachwuchskämpfer auf die Tatami. Die Mädchen eröffneten den Wettkampf. Clara Lange zeigte sehr gute Übergänge vom Stand in den Boden und konnte damit 4 Gegnerinnen besiegen und gewann somit eine Goldmedaille. Fiona Krägenbring hatte 3 Kämpfe die sie durch tolle Techniken für sich entscheiden konnte und somit für den JSV Bernau die zweite Goldmedaille gewann. Die dritte Goldmedaille holte für uns Trainer überraschend und erfreut Anastasia Wischnakow, die 3 Gegnerinnen besiegte. Eine Silbermedaille konnte sich Kira Fischer in Ihrem 2. Turnier erkämpfen. Für einen Platz auf dem Podest hat es bei Seraphiene Mühlenbeck leider nicht gereicht, dennoch hat sie gute Techniken gezeigt und erkämpfte sich eine 5. Platz. In der männlichen U9 hatte der JSV Bernau 2 Kämpfer in der selben Gewichtsklasse auf der Tatami. Dieses Duell konnte Linus Janowski mit einem O-soto-o toshi und einer nachfolgenden Haltetechnik gegen Paul Neumann für …

3x Gold für Judoka in Strausberg

Die Nachwuchsjudoka der Altersklasse U10 des JSV Bernau kämpften am 31.03.2019 in Strausberg beim 19. Sparkassencup erfolgreich um die Medaillen. Angereist waren Judoka aus 22 Vereinen, mit einer Vielzahl an Spitzenkämpfern. Dies garantierte spannende Kämpfe und tolle Würfe. Unsere jungen Judoka zeigten großes Kämpferherz und konnten reichlich zeigen, was sie im Training gelernt haben. Ganz nach oben auf das Siegerpodest und damit zu Gold kämpften sich mit jeweils 3 Ipponsiegen (vorzeitiger Sieg vor Ende der Kampfzeit) Tamino Hensel und Ramon Jacob. Mit sogar 4 vorzeitigen Siegen erkämpfte sich Clara Lange ebenfalls die Goldmedaille in ihrer Gewichtsklasse. Bis in die Finals schafften es auch Kira Fischer, Seraphine Mühlenbeck, Paul Neumann, Linus Janowski und Fritz Naumann, doch reichte es an diesem Tag nicht zum ganz großen Wurf und sie mussten sich Besseren beugen und gewannen somit jeweils 1 Silbermedaille. Bronzemedaillen sicherten sich Aaron Gräfe, Fabian Raum, Mika Urban, Anthony Bartelt und Fiona Krägenbring.

Nic kämpft sich in die Top Five in Deutschland

Am letzten Wochenende fanden in der Frankfurter Brandenburg-Halle wieder die Deutschen Meisterschaften der Altersklasse U21 statt. 32 Judoka aus Brandenburg haben den Sprung zur Deutschen Meisterschaft geschafft und mit dabei auch wieder zwei Judoka vom JSV Bernau. Über 400 Teilnehmer der Altersklasse U21 waren gemeldet und wetteiferten dem begehrten Deutschen Meistertitel entgegen. Als erster Bernauer Starter musste der Bernauer Hühne Steve Steinmüller in der Gewichtsklasse +100kg auf die Tatami in Frankfurt/Oder. Auch wenn ihm im letzten Jahr überraschend der 5. Platz gelang, war er vor dem Wettkampf und auch im ersten Kampf sichtlich aufgeregt und nervös. Gegen den wesentlich höhergraduierten Danträger Anatolie Kirsch aus Niedersachen zeigte der Barnimer Judoka dennoch eine gute Leistung. Gut in den Kampf gefunden und mit vielen Technikansätzen bot er dem Schwarzgurt aus Niedersachsen lange Paroli. Am Ende des Kampfes, ohne Wertung stand es nach 4 min unentschieden und es kam es zum Golden Score, d.h. die nächste Wertung entscheidet das Weiterkommen. Nach kräftezehrenden 5:32min. verließen Steve die Kräfte und er musste sich durch einen Seoi-Nage (Schulterwurf) geschlagen geben. Da darauffolgend …

Lenox Zimmermann holt Gold beim Mauritius-Cup

Am 09. März 2019 fuhren die Judoka des JSV-Bernau wieder nach Jüterbog, um sich auch in diesem Jahr wieder mit vielen guten Kämpfern zu messen. Zum diesjährigen 13. Mauritiuscup waren Judoka aus 3 Ländern, 2 Teams aus Polen und 1 aus der Ukraine und 37 Vereine aus Deutschland angereist. Allein aus der Altersklasse U11 und U13 waren 237 Sportler am Start. Hinzu kamen dann am späten Nachmittag noch die Altersklassen U9 und U15. Gut vorbereitet und gewillt, auch dieses Jahr wieder um die Medaillen mitkämpfen zu können, gingen unsere jungen Nachwuchskämpfer auf die Tatami. Den Anfang machte die U11. Fiona Krägenbring zeigte tolle Würfe, konnte 2 Gegnerinnen mit herrlichen Tai-Otoshi besiegen, verlor nur einmal und gewann die erste Bronzemedaille an diesem Tag für Bernau. Anthony Bartelt überzeugte wieder durch enormen Kampfgeist und erkämpfte sich ebenfalls eine unerwartete Bronzemedaille. Den Vogel schoss Lenox Zimmermann ab. Im Finale seiner Gewichtsklasse tat er sich mit seinem Kontrahenten recht schwer, kam mit dessen Angriffen nicht klar, doch kurz vor Ende der Kampfzeit bekam er seine Chance. Sein Gegner griff …

Zwei Silbermedaillien bei den Nordostdeutschen Meisterschaften

Am 16.02.19 war es soweit. Die sich aus der Landeseinzelmeisterschaft qualifizierten Bernauer Judoka mussten in Frankfurt/Oder bei den Nordostdeutschen Einzelmeisterschaften mit den Besten aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern Farbe bekennen. Mit dabei und gleich der erste Starter an diesem Tag war der Landesmeister Maximilian Grumblat. Mit Tim Krüger aus Berlin, immerhin Fünfter der letzten Deutschen Meisterschaft, hatte Max gleich den ersten Brocken in der Gewichtsklasse +90Kg vor der Brust bzw. auf der Tatami. In diesem Kampf musste er die Erfahrung und Routine des Berliners anerkennen und ihm den Sieg überlassen. Wieder in der Spur gewann er seine nächsten Kämpfe gegen Lorenz Jacob (Bln.) und Paul Robert Stange (BB) eindrucksvoll und stand somit im kleinen Finale um Platz drei, der die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften bedeutet hätte. Leider nur hätte, denn gleich am Anfang des Kampfes, im Kampf um die Fassart erwischte Vincent Cordes (Bln.) den Bernauer mit einem klassischen Fußfeger eiskalt, der letztendlich und dennoch einen sehr guten 5. Platz bedeutete. Ebenfalls mit Platz Fünf belohnte sich das Bernauer Leichtgewicht Hannes Katzorke (-43kg) bei …

Einladung zum 6. Skoda Cup in Bernau

Einladung zum 6. Skoda Cup in Bernau für Judoka der Altersklassen U 11, U 13, U 15 und U 21 jeweils männlich und weiblich sowie Männer und Frauen für Ne-Waza Auch im Jahr 2019 führt der JSV Bernau e.V. nach den erfolgreichen Turnieren der letzten Jahre wieder seinen 6. Skoda Cup durch. Bitte darauf achten, dass wir dieses Jahr die Sportler der U21 einladen! Dazu seid Ihr alle recht herzlich eingeladen. Die Ausschreibung und die Regeln für den Bodenkampf findet ihr unten als Download. Ihr könnt euch per E-Mail unter ed.ua1558843064nreb-1558843064vsj@o1558843064fni1558843064 oder direkt über unser neues Registrierungssystem unter https://skodacup.jsv-bernau.de anmelden. Wir freuen uns über eure Teilnahme! Veranstalter: JSV Bernau e.V. 16321 Bernau, Heinersdorfer Straße 52 e-mail: ed.ua1558843064nreb-1558843064vsj@o1558843064fni1558843064 Termin: Samstag, 09.11.2019 Ort: 3-Feld-Sporthalle in Bernau, Heinersdorfer Straße 52 Meldedatei Skoda-Cup 2019 Ausschreibung Skoda-Cup 2019

Judoka mit Medaillenflut

Am 27.01.2019 begann für die Judoka der Altersklasse U11 des JSV Bernau das neue Wettkampfjahr 2019. 23 Vereine waren der Einladung zum Einzelturnier in Strausberg gefolgt. Die Nachwuchskämpfer des JSV Bernau starteten gewohnt erfolgreich ins neue Jahr und zeigten, dass auch in diesem Jahr, trotz Altersklassenwechsel einiger Sportler, wieder mit ihnen zu rechnen sein wird. 7 Bronzemedaillen, erkämpft durch Seraphine Mühlenbeck, Anton Reuß, Johann Höver, Anastasia Wischnakow, Mika Urban, Michael Leer und Ramon Jacob waren schon ein tolles Ergebnis. Tamino Hensel, Fritz Naumann, Anthony Bartelt und Fabian Alexander kämpften sich sogar bis in die Finale ihrer Gewichtsklassen vor, mussten sich aber dort an diesem Tag Besseren geschlagen geben. Mit den erkämpften Silbermedaillen konnten sie aber sehr zufrieden sein. Bis ganz nach oben und damit zur Goldmedaille kämpften sich Lilly Seelig vom Stützpunkt in Schönow und einmal mehr Clara Lange. Während Lilly zwei Siege erkämpfen konnte, zeigte sich Clara schon in Topform. Drei Mal musste sie auf die Tatami und jedes Mal konnte sie diese als vorzeitige Siegerin, die tolle Techniken zeigte, verlassen. Mit 2 Gold-, 4 …

Maximilian Grumblat holt Gold bei den Landeseinzelmeisterschaften der U18

Am 26.01.19 fanden in Strausberg die Landesmeisterschaften der U15 und U18 in Strausberg statt. Die U15 startete am Vormittag verspätet, weil (wie der Autor erfuhr) es überraschend (im Winter) geschneit hatte und das Wiegen verlängert wurde. Unsere Starter konnten schwer in das Kampfjahr 2019 herein finden. So verloren Mathis Lange und Tim Burmeister ihre beiden Kämpfe, wobei Tim den ersten Kampf mit mehr Biss hätte gewinnen können. Ilja Massarskij gewann einen seiner Kämpfe und verlor den anderen. Der letzte Kämpfer, Fares Ayyoub, durfte dreimal kämpfen. Er gewann den ersten und verlor dann die beiden weiteren. Somit waren alle Kämpfer um einige Erfahrungen reicher, jedoch ohne Platzierung. Da half es auch nicht, dass Jonathan Becker als verletzter Fan mitgereist war und seine Sportskameraden anfeuerte. Als die Sportler der U18 in Strausberg ankamen, gab es in der Halle keinen Sauerstoff mehr zum Atmen für die Athleten und mitgereisten Begleiter. Die Halle war überfüllt, es gab kaum ein durch kommen zu irgendeinem Platz und es war so warm, dass die Erwärmung fast im Stehen hätte ausgeführt werden können. …

Judo-Trainingslager Lindow – Dezember 2018

„Judo-Folter-Wahnsinn“ stand für den siebten bis zum neunten Dezember in meinem Kalender. Denn ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich als Judo-Neuling beim berühmt-berüchtigten Judo-Trainingslager des JSV Bernau richtig bin. Tatsächlich hat es Trainer Hartmut Ott aber vermocht, an diesem Wochenende Judo-Novizen, alte Hasen und Profis unter einen Hut zu bekommen. Das Prinzip war simpel und motivierte alle zum Auspowern: erst an die Grenzen gehen und dann zur Belohnung ein isotonisches Kaltgetränk nach Wahl. So startete das Training am Freitagabend pünktlich um 19:00 Uhr mit einer einstündigen Session Spinning, die den Sportlern schon zur ersten Einheit zeigte, dass es an diesem Wochenende wieder einmal hieß: klotzen – nicht kleckern! Und weil eine Ausdauereinheit sowieso zu wenig ist, wurde dieses Motto am nächsten Morgen sofort mit einer traditionellen Runde um den Wutzsee bestätigt. Wobei der Trainer ausnahmsweise Gnade für die erfahreneren Teilnehmer walten ließ, denn sie brauchten nur etwa die Hälfte der Strecke zurücklegen. Nach einem köstlichen und ausgiebigen Frühstück erfreuten sich die Sportler an der Einheit „Judo mit Otti im Tanzstudio.“ Wobei …