Alle Artikel mit dem Schlagwort: U12

19. Bad Belziger Stadtwerke Einzelturnier

Am 08.10.2016 fuhren unsere Judokas der Altersklasse U12 und U18 nach Bad Belzig um sich dort beim 19. Bad Belziger Stadtwerke Einzelturnier mit Sportlern aus mehreren Bundesländern und dem Nachbarland Tschechien zu messen. Trainer Björn Lehmann betreute die Kämpferinnen und Kämpfer der U 12. Celina Stelter und Paulina Katzorke traten beide in der gleichen Gewichtsklasse bis 30 kg an. Beide konnten ihre Vorrundenkämpfe souverän für sich entscheiden.Paulina überzeugte hierbei mit ihrer Spezialtechnik, dem O-Goshi. Mit diesem Hüftwurf konnte sie Ihre Kämpfe meist vorzeitig gewinnen. Celina verfolgte währenddessen eine andere Taktik. Ihr gelang es regelmäßig auf die Angriffe ihrer Kontrahentinnen blitzschnell zu reagieren und entsprechende Kontertechniken anzuwenden. Auch Celina siegte auf dem Weg ins Finale in allen Kämpfen vorzeitig. Nun kam es zum Duell zwischen den beiden JSV Kämpferinnen. In einem spannenden Kampf konnte sich Celina schließlich mit einer Kontertechnik durchsetzen und sich über eine Goldmedaille freuen. Auch die Bernauer Jungs konnten sich in der Bad Belziger Albert-Baur-Halle eindrucksvoll in Szene setzen. Vor allem Jonathan Becker zeigte in der Gewichtsklasse bis 37 kg sein Können. Nach …

7. Medilogic-Cup in Berlin

Nach einer Wettkampfpause, in der die Vorbereitung auf die Kyu (Gürtel)-Prüfung im Vordergrund stand, welche inzwischen auch mit Erfolg gemeistert wurde, fuhren die Judoka des JSV-Bernau, wieder zu einem Turnier. Der KSC-Obi Berlin lud am 27.06.2015 zu seinem 7. Medilogic-Cup für die Altersklassen U8, U10 und U12 ein. Den Anfang machten am Vormittag die Mädchen, die so einige tolle Kämpfe zeigten. Allen voran Celina Stellter, die ihr erstes Judoturnier bestritt und völlig überraschend, weil enorm souverän, die Goldmedaille in ihrer Gewichtsklasse erkämpfen konnte. In ihrem ersten Kampf warf sie ihre Schwester Shirin mit einem tollen Seoi-otoshi Ippon. Im zweiten und dritten Kampf bekam sie für den gleichen Wurf jeweils Waza-Ari und für die anschließenden Festhalten Ippon – einfach Klasse. Sie war eine der eindrucksvollsten Siegerinnen dieses Turniers. Paulina Katzorke überzeugte ebenfalls. Sie konnte sich die Goldmedaille in ihrer Gewichtsklasse erkämpfen. Ebenfalls eine Silbermedaille sicherte sich nach spannenden Kämpfen Theresa Danielczyk. Malina Becker und Shirin Stellter zeigten gute Ansätze und großen Kampfgeist und wurden jeweils mit einer Bronzemedaille belohnt. Bei den Jungen des JSV-Bernau lief es …

Junge Judoka kämpfen in Bad Belzig am 20.10.2012

Am Wochenende fand in Bad Belzig das 14. Einzelturnier statt. Mit einer kleinen Auswahl der Altersklassen U 12 und U 14 nahmen die Trainer Michele Knospe und Simone Rosenplenter daran teil, wobei letztere als Kampfrichterin fungierte. Die Altersklasse U 12 mit Paul Harm startete stark. Er konnte sich bis ins Finale vorkämpfen und unterlag dort. Der Lohn war eine verdiente Silbermedaille. Lea Elisa Kowalk, als einziges Mädchen mitgereist, konnte in einer stark besetzten Gewichtsklasse einen guten 5. Platz erkämpfen. Ein gutes Ergebnis, da sie noch in der AK U11 startberechtigt ist. Vadim Smotrins Pech begann schon auf der Waage. Ebenfalls zu den jüngeren zählend, reiste er mit Übergewicht an und musste eine Gewichtsklasse höher starten. Trotz zwei Siegen reichte es diesmal nur zu einem 7. Platz.

37. Silberner Roland der Stadt Brandenburg

Zum mittlerweile 37. Mal fand am Wochenende 15./16.09.2012,in Brandenburg, das Traditionsturnier „Silberner Roland“ statt. Mit dabei, beim Sichtungsturnier des Brandenburgischen Judoverbandes, waren auch 11 Bernauer Judoka vom PSV Bernau. Die jungen Kämpfer aus dem Barnim stellten sich an beiden Tagen in drei Altersklassen der Konkurrenz. (AK U12-U14-U17). Auf vier Tatamis (Matten) kämpften über 500 Judoka aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern.

Goldene Zwillinge

Am 09.06.12 fand der 1. Nord-Cup des KK Karow in den Altersklassen U 10 und U 12 in Berlin statt. Die jungen Judoka des PSV Bernau nahmen mit einer kleinen Auswahl ihrer Kämpfer daran teil. Sie wollten sich vor den großen Sommerferien noch einmal zeigen und im Kampf um die begehrten Medaillen erfolgreich eingreifen – was auch toll gelang.

12. Sparkassen-Cup in Strausberg

Der PSV Bernau hat am 28.-29.04.2012 mit einer, pro Altersklasse Handvoll Judoka, am 12. Sparkassen-Cup, dem Sichtungsturnier des Brandenburgischen Judoverbandes, erfolgreich teilgenommen. Ihnen gleich taten es auch über 300 Judoka aus 49 Vereinen aus vielen Teilen Deutschlands. Die Bernauer Judoka hatten den Gesamtpokal weniger im Fokus, als eher den kampfesfreudigen jungen Fightern die erneute Chance zu geben, das erlernte Trainingswissen auch in der Praxis umzusetzen. Und da war es den Trainern Björn Lehmann, Dirk Schlicht und Hartmut Ott natürlich nicht zu viel, gleich an beiden Tagen ihre Schützlinge an der Tatami (Matte) zu betreuen.

Henrike Mühl überragend!

486 Sportler aus 49 Vereinen (aus 4 Bundesländern) und ein Team aus Melnik (Tschechien) folgten dem Ruf von Samura Oranienburg, am 25.02.2012 beim inzwischen schon 18. Pharmaturnier ihre Besten in den Altersklassen U12 und U15 auszukämpfen.

Judoka mit 4x Gold

Am 18.02.12 waren die Judoka der Altersklassen U10 und U12 des PSV Bernau bei einem Einzelturnier in Babelsberg erfolgreich. Bei diesem Turnier waren allein in der U 10 mehr als 200 Sportler aus 21 Vereinen am Start.

Erfolgreiches Wochenende für Judoka

Am 05.11.2011 fuhren die Judoka der Altersklasse U10 des PSV Bernau nach Strausberg, um am 10. Fielmann-Cup teilzunehmen. Neben den Bernauern waren auch solch starke Vereine wie der UJKC Potsdam, SC Berlin, PSV Cottbus sowie Samura Oranienburg , um nur einige zu nennen, angereist. Wer sich da eine Medaille erkämpfen wollte, musste schon einiges an kämpferischen und technischen Vermögen besitzen und auch an diesem Tage abrufen können.