Alle Artikel in: News

Sommerfest 2018

Am Samstag den 23. Juni 2018, fand das 4. Sommerfest des JSV Bernau statt. Wir feierten dieses Jahr im Jugendclub Konfetti in Bernau-Friedenstal. Gegen 14:30 Uhr kamen unsere Vereinsmitglieder mit Familie und natürlich guter Laune dort an. Für den Nachmittag haben unserer Trainer ein Programm für die Kinder vorbereitet. So galt es, einzelne Stationen zu durchlaufen und dort verschiedene Aufgaben aus den Bereichen Sport, Spiel und Geschicklichkeit zu lösen. So gab es zum Beispiel eine Kletterwand und eine Slalomstrecke, die mit einem Rollbrett zu absolvieren war. Nachdem alle Station von den Kindern absolviert wurden, gab es eine kleine Auswertung und die Besten wurden ermittelt. Die Kinder hatten viel Spaß und Freude. Anschließend gab es Kaffee und Kuchen, natürlich auch kalte Getränke. Die Eltern nutzen die Zeit um sich miteinander zu unterhalten. Die Kinder hatten dann noch Zeit das Gelände zu erkunden. Sie nutzten die vielfältigen dort vorhandenen Sport- und Spielmöglichkeiten. Natürlich gab es abends zur Stärkung etwas Gegrilltes und verschiedene Salate für alle. Gegen 20:00 Uhr haben sich alle langsam verabschiedet und der Heimweg wurde …

Trainingslager der Fitnessgruppe in Lindow

Am 03. Juni 2018 war es wieder so weit: die Fitness-Amateure des JSV Bernau meldeten sich zur körperlichen Ertüchtigung bei Drill-Sergeant Hartmutt Ott im Sport- und Bildungszentrum Lindow. Schon im Vorfeld wurde gemunkelt und von den erfahrenen Teilnehmer berichtet: es erwartet die mutigen Sportler Freude, Schweiß und Schmerz. Freitag Schon direkt nach dem Abendessen wurde deutlich: es wird ernst – es geht nicht um einfache Bewegung und leichtes Ins-Schwitzen-Kommen sondern darum, den Körper zu fordern, in eine leistungsmäßige Ausnahmesituation zu bringen (für einige von uns) und bis an seine Grenzen zu gehen. Nach der ersten Einheit Mattenräumen ging es für die Sportler zur ersten Motivationsprobe: 45 Minuten Spinning im Freien unter Anleitung von Ott. Das Spinning fand unter erschwerten Bedingungen statt, denn der vom ca. hundert Meter entfernten Grill herüberwehende Bratwurstdurft ließ Gedanken an die kühle, blonde Zielprämie vor dem inneren Auge immer deutlicher werden. So gab es nach dem Spinning keine Verschnaufpause auf dem Weg zur Sportlerbar und zu nährstoffreichen, isotonischen Hopfengetränken. Samstag Für den Samstag Morgen hieß es: Frühsport. Doch zugleich drehte ganz …

5 Titel durch die U9 und U11 des JSV Bernau bei den Meisterschaften in Oranienburg

Bei den Kreisunionsmeisterschaften der Kinder unter 9 und 11 Jahren, in Oranienburg, konnten unsere Sportler 5 mal Gold,4 mal Silber und 2 mal Bronze erkämpfen. Am 02. Juni fand für die Altersklassen U9 und U11 mit der Kreis-Unions-Meisterschaft der Kreisunion 2  der Höhepunkt des Wettkampfjahres 2018 statt. Hochmotiviert und voller Tatendrang fuhren unsere Nachwuchskämpfer des JSV Bernau nach Oranienburg. Den Anfang machte die Altersklasse U11, die nach hartem und intensivem Training endlich auf die Wettkampf-Tatami wollte. Tommy Knöchel begann seinen Wettkampf locker und beweglich, versuchte verschiedene Techniken anzusetzen und verdrehte sich bei einer dieser Aktionen leider das linke Knie und konnte seine gute Form nicht weiter zeigen. Die Verletzung war einfach zu schwer. Besser erging es Clara Lange, die ganz groß aufkämpfte und sich mit 3 Ipponsiegen (voller Punkt vor Ende der Kampfzeit) bis in das Finale ihrer Gewichtsklasse kämpfen konnte. Auch dort kämpfte sie souverän und besiegte ihre Kontrahentin aus Oranienburg, ebenfalls mit Ippon –  eine Klasse Leistung. Anastasia Wischnakow zeigte auch eine tolle Leistung. Auch sie ließ im Finale ihrer Gegnerin keine Chance …

Trainingswochenende in Lindow vom 04.05.2018 – 06.05.2018

Erneut zog es die Sportlerinnen und Sportler des JSV Bernau in das Sport – und Bildungs-    zentrum nach Lindow um dort das fest in den Vereinskalender gehörende Trainingswochenende zu absolvieren. Bei sommerlichen Temperaturen stand am Freitagabend zunächst Konditionstraining auf Ottis Trainingsplan. Beim Spinning oder Fußballspiel auf dem Kleinfeld konnte jeder schon einmal richtig Gas geben und sich auf das trainingsintensive Wochenende einstimmen. Der entstandene Flüssigkeitsverlust konnte zum Glück schnell wieder mit dem ein oder   anderen isotonischem Getränk ausgeglichen werden. Das war auch nötig, denn der Samstag startete mit einem doch recht kräftezehrenden Treppenlauf. Über 30 Minuten liefen unsere Judokas unter den staunenden Blicken anderer Sportgruppen die langen Treppenstufen hinunter zum Wutzsee auf und ab. Ein kräftiges Frühstück vom reichhaltigen Buffet war nötig um die bereits verbrannten Kalorien zu kompensieren. Gut gestärkt starteten wir ins erste Mattentraining. In zwei schweißtreibenden Stunden feilten wir an verschiedensten Techniken und Kombinationen, stärkten unseren Griff und lernten den Griff des Gegners zu verhindern. Aufgelockert von kleinen Partnerübungen kam der Spaß auch bei dieser Trainingseinheit nicht zu kurz. Nach einer Mittagspause …

Unsere Fitnessgruppe am Freitag

Spaß am Sport ist die beste Motivation. Wir hätten da was: Wer Lust hat sich sportlich zu betätigen und etwas für die eigene Fitness tun möchte, kann dies  beim JSV-Bernau tun. Seit 2017 bieten wir den Eltern, Freunden und Bekannten unserer Mitglieder eine Fitnessgruppe an. Die Gruppe wird vom alterfahrenen Trainer Hartmut Ott (55) geleitet. Trainiert werden einfache Koordinationsübungen und gymnastische Übungen in Kombination mit Kraft- und Ausdauertraining. Die Teilnehmer erleben welche schönen Erlebnisse mit einer erfolgreichen Ausführung von Sports verbunden sein können. Zum Beispiel: intensiveres Körpergefühl, weniger Rückenschmerzen, eine bessere Haltung und mehr Selbstbewusstsein. Sie werden Muskeln spüren, wo sie meinten, dass dort keine wären. Die Übungsstunden unserer Fitnessgruppe finden immer freitags von 17.00 bis 18.30 Uhr in der Judohalle statt. (Anbau der Erich Wünsch Turnhalle, Heinersdorferstr.52) Fragen beantworten Thomas Troche unter der Tel.-Nr: 0162-1351952 und Hartmut Ott unter der Tel.-Nr. 0152-53374099   Impressionen vom Training (zum Vergrößern bitte ein Bild anklicken)

Unsere U15 ist Mannschaftssieger des ISEO Cups 2018

Das bisher für unsere Judoka der U15 am weitesten entfernte Turnier sollte am 29.04.18 der ISEO Cup in Rostock sein. Insgesamt 49 Vereine, vorwiegend aus den norddeutschen Bundesländern, aber auch aus Sachen, Saschen-Anhalt, Berlin und Brandenburg waren die Teilnehmer an diesem Turnier. Aufgeregt und sehr gut gelaunt trafen alle Bernauer Judoka am Wettkampfort in Rostock ein. Das herrliche Wetter und die frische Ostseeluft ließen erwarten, dass es ein schöner Tag werden sollte. Zum großen Bedauern wurde beim Wiegen bewusst, dass 3 unserer Jungs die gleiche Gewichtsklasse erwischt haben und gegeneinander antreten mussten. Sehr schade … Unsere Wettkämpferin bis 36 Kg Paulina Katzorke und unsere Wettkämpfer bis 37 Kg Hannes Katzorke, bis 43 Kg Ilja Massarskij, Mathis Lange und Jonathan Becker, bis 60 Kg Fares Ayyoub sowie bis 66 Kg  Rafael Kirschke wollten nun wissen wie in Norddeutschland gekämpft wird … Das gut organisierte Turnier wurde nach einer kurzen Ansprache eröffnet und schon begannen die ersten Kämpfe, dabei akustisch deutlich verhaltender und ruhiger als wir es sonst von vergleichbaren Turnieren in Brandenburg und Berlin gewohnt waren. …

Siegerehrung Sebastian Hesse

Deutsche Meisterschaft Ü30 in Wiesbaden

Sebastian Hesse wird Deutscher Meister in der Ü30 2018 und macht den Titel Hattrick für die Bernauer Ü 30 Judokas perfekt. Nach den Deutschen Meistern Michael Sachs 2016 und Rainer Prüfig 2017, ist Sebastian Hesse der dritte Deutsche Meister in Folge für die Ü30 Trainingsgruppe des Judosportvereines Bernau e.V. von Frank Opitz und René Keil. Am vergangen Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften der Ü30 in Wiesbaden statt. Für den JSV Bernau startete dort Sebastian Hesse in der +100 kg Klasse der M2 (35-39 Jahre). Im ersten Kampf ging es gegen Rosen Borisov von der Turngemeinde Schwalbach 1887 ein für den Bernauer unbekannter Gegner. Somit begann der Kampf erstmal etwas verhalten und mit abtasten. Nach zwei Strafen für Inaktivität für den Gegner, war die Sicherheit da und Sebastian übernahm einen Angriff und warf Borisov Ippon. Als zweites folgte mit Sven Wietstock ein alter Bekannter auf der Matte, bei mehreren Deutschen Meisterschaften der Ü30 stand man sich schon gegenüber. Mit voller Konzentration ging es in den Kampf. Einer Waza-ari Führung für einen Uchi-mata-Gegendreher, folgte nach zwei Minuten …

Landes- Kata- Meisterschaft im Judo. Die Vizemeister kommen aus Bernau!

René Keil und Heiko Posselt holen als erstes Bernauer Kata-Wettkampfteam den ersten Vize-Meistertitel bei einer Kata-Meisterschaft für den Judosportverein Bernau e.V. Kata ist nicht unbedingt das Erste woran man beim Judo denkt. Tritt doch der Begriff „Kata“ im Judo eher selten auf und im Kindersport schon gar nicht. Doch was bedeutet der Begriff im Judobezug? Eine Kata ist einfach gesagt nichts anderes als eine festgelegte Abfolge von Judotechniken, die mit einem Partner demonstriert werden müssen und die die jeweiligen Technikprinzipien verdeutlichen. So gibt es im Judo zum Beispiel die Kata der Wurftechniken (Nage no kata), die Kata der Bodentechniken (Katame no kata) oder auch die Kata der Entscheidung, (Kime no kata), welche die Prinzipien der klassischen Selbstverteidigung verdeutlicht. Dies ist nur ein Bruchteil der im Judo vorhandenen Kata. Erstmalig kommen Judoka bei der Vorbereitung auf die Prüfung zum „Grünen Gürtel“ mit einer Kata in Berührung. Der Bereich Kata stellt, neben dem olympischen Wettkampfsport, der Selbstverteidigung und der körperlichen Fitness, eine der Säulen des Judosports dar. Wie im olympischen Judowettkampfsport, werden auch im Kata-Bereich Wettkämpfe durchgeführt. …

Erfolgreiche Prüflinge mit ihren Prüfern

Dan Prüfung in Bernau – Zwei neue Judomeister im Barnim.

Vanessa Trajcev vom JSV Bernau e.V. und Dirk Stoessel vom JC Eberswalde e.V. bestanden am 11.04.2018 ihre Prüfung zum 1.Dan. Unterschiedlicher hätte die Vorbereitung und Voraussetzungen für eine Dan-Prüfung nicht sein können. Während Vanessa Trajcev (16 Jahre) die fast idealen Bedingungen im JSV Bernau e.V. nutzen konnte, fand sich für Dirk Stössel (52 Jahre) in seinem Heimatverein leider kein Uke, so dass er sich ebenfalls in die Fittiche des Bernauer Trainerteams begab, um sein Ziel den 1. Dan zu erreichen. Nach einer kurzen aber sehr intensiven Prüfungsvorbereitung mit Uke Björn Lehmann und mehreren Konsultationen mit dem Prüfungskommissionsvorsitzenden Reinhardt Arndt und Prüfer Hartmut Ott wurde für Vanessa der Prüfungstermin festgelegt. Bei Dirk Stoessel gestaltete sich der Weg zum 1. Dan etwas steiniger als bei Vanessa. Nach einer fast zweijährigen Vorbereitungszeit mit Uke Uwe Sommer (59 Jahre) und unzähligen Konsultationen stand auch für Dirk der Termin der Dan-Prüfung fest. Am 11.04.18 stellten sich Vanessa Trajcev vom JSV Bernau e.V. und Dirk Stoessel vom JC Eberswalde der Prüfung zum 1. Dan. Vor der Prüfungskommission um Reinhardt Arndt gelang …