Alle Artikel in: News

Erfolgreiche Prüfungen zum 4. Dan

Am 24. Januar traten die Bernauer Judoka Hendrik Krause und Frank Friedrich den weiten Weg zum Jänschwalder Dojo an, um sich dem wohl größten sportlichen Highlight ihres Sportjahres 2020 zu stellen. Beide stellten sich der Herausforderung, in den Kreis derer aufgenommen zu werden, die ihren 4.Dan mit einer Prüfung abgelegt haben. Diesem Vorhaben ging eine gut zweijährige zielstrebige und intensive Vorbereitung voraus Diese beinhaltete unter anderem die Teilnahme an zwei Dan-Vorbereitungslehrgängen sowie Konsultationen zu den verschiedenen Inhalten bei Prüferin Katja Gluske und Prüfer Daniel Klenner. Schon bei der Vorlage der gut ausgearbeiteten Prüfungsskripte konnte sich die die Kommission unter Vorsitz von Prüfungsreferent Martin Reißmann (6.Dan) von der zielstrebigen Vorbereitung überzeugen. Die Prüfer erkannten gleich, dass sich die Prüflinge auch außerhalb der Tatami akribisch mit den Themen befasst hatten. Das konnte auch der anwesende Gast aus Hennigsdorf feststellen. Er nutze die Prüfung als Anregung, da er selbst diesen Dan-Grad mit Prüfung ablegen möchte. Und schon hat man den gewünschten Effekt, die aktuelle Prüfung motiviert weitere, dies auch zu tun wollen. Los ging es mit einer ansprechenden …

Deutsche Meisterschaften der Altersklasse U21

Da unser Nic Asmalsky vom JSV Bernau in den letzten beiden Jahren, mit Platz sieben und fünf schon sehr erfolgreich an den Deutschen Meisterschaften teilgenommen hat, gab es natürlich auch in diesem Jahr bei dem einen oder anderen berechtigte Hoffnungen und Erwartungen. Aber es waren in diesem Jahr leider nicht die allerbesten Voraussetzungen für eben diese Hoffnungen und Erwartungen. Denn ausgebremst wurde Nic durch den normalen Alltag und Stress eines 20-jährigen, u.a. dem Abitur, Klausuren oder auch Fahrschule und dem Nebenjob. Unterm Strich kam das Training und die Vorbereitung, gegenüber den Jahren zuvor, einfach zu kurz um nach den Sternen bzw. nach den Medaillen zu greifen. Auch wenn Nic im Anschluss nach den Nordostdeutschen Meisterschaften, wo er sich mit Platz zwei für die DEM in Frankfurt/Oder qualifizierte, die wenige Zeit intensiv fürs Training nutzte, so konnte er natürlich nicht vollends das erforderliche Trainingspensum aufholen. Dennoch ging es am 08.März 2020 in der Frankfurter Oderlandhalle für den Bernauer im ersten Kampf gegen Domenik Peters aus der Pfalz richtig genial los. Ein blitzsauberer Innenschenkelwurf (Uschi – Mata) …

„Goldener“ Mauritius-Cup

Am Samstag den 07.03.2020 starteten 4 Mädchen des JSV Bernau e.V. auf dem Mauritius-Cup in Jüterbog. Für 3 von ihnen, Anastasia Wischnakovw, Clara Lange und Fiona Krägenbring, war es der 1. Wettkampf in der U13, was anfänglich für Nervosität vor dem Kämpfen sorgte, sich aber sofort bei allen legte als sie die Matte zum Kampf betraten. Emeley Kulagin kämpfte schon im letzten Jahr in der U13 und wusste daher was auf sie zukommt und konnte so den anderen Mädchen Ruhe übermitteln. Es war ein sehr erfolgreicher Wettkampf denn alle 4 erkämpften sich den 1. Platz und brachten somit nicht nur Medaillen mit nach Hause sondern sogar Pokale. Besonderes Augenmerk ist auf Clara Lange zu legen, die sich an ihrem 1. Kampftag der U13 gleich 5 Kämpfen in ihrer Gewichtsklasse, bis 36 kg, stellen musste. Von den 5 Kämpfen musste Clara 3 bis zum bitteren Ende durchkämpfen, weil sie sehr starke und mehr als ebenbürtige Gegnerinnen hatte, fiel keine Wertung und der Kampf wurde erst nach Ablauf der Kampfzeit durch einen Kampfrichterentscheid entschieden. In allen 3 …

Judoka erneut mit Gold

Am 29.02.2020 fuhren die jüngsten Nachwuchsjudoka der Altersklasse U 11 des JSV Bernau nach Oranienburg, um beim Autohaus Lambeck- Cup   mitzukämpfen. Angereist waren unter anderem solch starke Vereine und Clubs wie der UJKC Potsdam, JC 90 Frankfurt/O.. Bushido Berlin und natürlich der leistungsstarke Gastgeber Samura Oranienburg. Die Nachwuchskämpfer waren wieder fest gewillt, einige Medaillen mit nach Hause zu nehmen. Bei Starterfeldern von bis zu 22 Sportlern in einzelnen Gewichtsklassen war das eine Riesenaufgabe an diesem Tag. Kiara Hahn, Moritz Kaltz (beide vom Stützpunkt in Schönow) und Fritz Naumann konnten jeweils 2 Kämpfe gewinnen und verloren nur 1 mal, was am Ende jeweils eine Bronzemedaille bedeutete. Bis in die Finals in ihren Gewichtsklassen konnten sich Kira Fischer, Seraphine Mühlenbeck und Anthony Bartelt kämpfen. Dort mussten sie sich leider an diesem Tage Besseren geschlagen geben. Bei der Siegerehrung freuten sie sich über die gewonnenen Silbermedaillen. Ramon Jacob (4 Siege) und Tamino Hensel (5 Siege) setzten dem guten Bernauer Abschneiden dann die Krone auf. Beide konnten alle ihre Kämpfe mit Ippon (Sieg vor Ende der Kampfzeit) gewinnen …

Offene Nordostdeutsche Einzelmeisterschaft 2020 in der AK U21

Ein Bernauer Judo-Quintett der AK U21 stellte sich am letzten Wochenende in Strausberg der offenen Nordostdeutschen Einzelmeisterschaft im Judo. Wie nicht anders zu erwarten war die Konkurrenz aus Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg in den einzelnen Gewichtsklassen nicht nur sehr zahlreich, sondern auch qualitativ sehr gut besetzt. Am besten machte es an diesem Tag der Fünftplatzierte der letzten Deutschen Meisterschaft Nic Asmalsky in der Gewichtsklasse bis 55kg. Wie auch im letzten Jahr konnte und musste sich Nic allerdings wieder mit dem Silberrang bei den Nordostdeutschen Einzelmeisterschaften zufriedengeben. Die Vorrundenbegegnungen liefen für den Kämpfer vom JSV Bernau noch sehr gut, aber im Finale fand er leider kein Mittel um seinen Kontrahenten Matthes Franck (MV) in Gefahr zu bringen, sodass er nach einem missglückten Angriff in eine Festhalte geriet und dort nicht mehr herauskam. Dennoch ist ihm mit 2.Platz wieder die Teilnahme zu den Deutschen Meisterschaften am 7./8.3.2020 in Frankfurt/Oder gelungen. Einen guten 5.Platz erkämpfte sich Markus Kruspe und ist somit auch Ersatzmann in der Gewichtsklasse bis 100Kg. Nach einer eher verkorksten Vorrunde kämpfte er sich erfolgreich durch …

,,Und dann schauten wir mal – Teil 2 …‘‘

Gesagt getan könnte man meinen, denn die Prognose, dass beide Landesmeister der Altersklasse U18 vom JSV Bernau den Sprung zur Deutschen Meisterschaft schaffen könnten, hat sich Bewahrheitet. Auch wenn Paulina Katzorke (-46 kg) nicht (gleich) an das Niveau der Landesmeisterschaften anknüpfen konnte und auch gleich den ersten Kampf gegen die spätere Nordostdeutsche Meisterin Kathrin Krause (Berlin)verlor, so hat sie anschließend in den nächsten Begegnungen wieder gezeigt, welche Qualität sie im Stand und Bodenkampf schon jetzt im jüngsten Jahrgang der Altersklasse U18 hat. Im kleinen Finale um die Bronzemedaille, die die Fahrkarte zu den Deutschen Meisterschaften bedeutete, besiegte sie mit einem sehr gut herausgearbeiteten Armhebel Marie Kaiser vom Judoverein IPPON Kirchhain/Finsterwalde. Diese Fahrkarte konnte die zweite Bernauer Starterin in der Gewichtsklasse bis 46 Kg, Celina Stelter in diesem Jahr noch nicht buchen. Auch wenn sie sich zu den Landesmeisterschaften gesteigert hat, musste sie im kleinen Finale Charlotte Hoffmann vom Judoverein IPPON Kirchhain/Finsterwalde den Vortritt lassen und sich mit dem undankbaren fünften Platz begnügen. Wieder sehr souverän präsentierte sich der Landesmeister Maximilian Grumblat in der Gewichtsklasse über …

Landeseinzelmeisterschaften U18

120 Judoka aus 30 Vereinen stellten sich am Samstag, den 25.01.2020, den Landeseinzelmeisterschaften der Altersklasse U18 ml./wl. in Strausberg. Jeder möchte natürlich den Titel des Landesmeisters für sich innehaben, aber Ziel war, sich unter die besten vier in der Gewichtsklasse zu kämpfen, um sich auch für die Nordostdeutsche Meisterschaft in 14 Tagen zu qualifizieren. Aus Bernauer Sicht, sind Sportler und Trainer mit gemischten Gefühlen zu den Meisterschaften gefahren. Einerseits wollte der Landesmeister des letzten Jahres Maximilian Grumblatt seinen Titel verteidigen und andererseits war abzuwarten, wie sich die jüngsten Bernauer Teilnehmer, Paulina Katzorke und Celina Stellter, sich in der Altersklasse U18 erstmals schlagen würden. Den Anfang machten auch genau die beiden Youngsters im internen Bernauer Vereinsduell in der Gewichtsklasse bis 44kg, den Paulina siegreich für sich entschied. Diesen erfolgreichen Auftakt nutzte Paulina und ließ weitere zwei eindrucksvolle Siege gegen Hoffmann und Kaiser von Ippon Finsterwalde folgen. Sehr zur Freude des Trainers setzte Paulina im Kampf Dinge um, die kurz zu vorher im Training besprochen und geübt wurden. Für Celina lief es nicht an diesem Tag nicht …

Start ins Wettkampfjahr

Am Wochenende stellten sich die jüngsten Kämpfer des „JSV Bernau e.V.“ zum ersten Wettkampf des Jahres der Konkurrenz, in einem Turnier der Altersklassen U 9 und U11.   Im ersten Wettkampf des Jahres 2020 mussten sich einige Sportlerinnen und Sportler in einen neuen Altersklasse antreten. Manche Judoka traten überhaupt zum ersten mal in einem Wettkampf an.   Am Morgen fanden sich ca. 200 Judoka der Altersklasse U 11 aus ganz Brandenburg und Berlin ein, um die Medaillen zu kämpfen. Zum Ende des Turniers konnten Kira Fischer, Serafine Mühlenbeck, Fritz Naumann, Alois Hägeholz vom Bernauer Judoverein, den 1. Platz erkämpfen. Besondere Leistungen zeigten hier Kira Fischer, Alois Hägeholz und Fritz Naumann, welche alle ihre Kämpfe mit einem Ippon (vollen Punkt) gewannen. Nach einen verpatzten ersten Kampf errangen die Sportler Quentin Keßler und Moritz Kalz jeweils einen 2.Platz. Die Judoka Janowski, Höver, Neumann, Pfeil, Barthel und Wernicke errangen noch jeweils 3. Plätze. Für Lea Wernicke und Mika Pfeil waren es die ersten Wettkampferfahren. In den nächsten Wettkämpfen kann hier, bei entsprechenden Trainingsfleiß, noch bessere Leistungen erwartet werden. …

Erfolgreicher Start in 2020

Einen erfolgreichen Start ins neue Wettkampfsjahr 2020 vollzogen am 11. und 12. Januar die Judoka des JSV Bernau. Die Altersklassen U12 und U10 starteten bei den Internationalen Open 2020 bei KiK Berlin. Angereist waren nicht nur Sportler aus Berlin, Brandenburg, Sachsen Anhalt, Mecklenburg Vorpommern und Nordrhein Westfalen sondern auch Kämpfer aus Schweden und Dänemark. Den Anfang machte am 11. 01. die Altersklasse U12. Nach dem Altersklassenwechsel waren alle gespannt wie sie sich auf der Tatami behaupten und sich in Szene setzen können. Anastasia Wischnakow hatte nicht ihren besten Tag erwischt, konnte sich aber am Ende noch über die Bronzemedaille freuen. Fiona Krägenbring kämpfte sich mit 2 tollen Ippon-Siegen bis in das Finale ihrer Gewichtsklasse. Dort reichte es diesmal leider nicht zum Sieg und so gewann sie eine tolle Silbermedaille. Besser machten es an diesem Tage Clara Lange und Anthony Bartelt, beide konnten all ihre Kämpfe sicher und überlegen gewinnen und sicherten sich somit verdient die Goldmedaillen in ihren Gewichtsklassen. Am Sonntag griffen dann die jüngsten Kämpfer (U10) ins Wettkampfgeschehen ein – und das ebenso erfolgreich. …

27. Kreispokal-Weihnachtsturnier 2019

Die Judoka der Altersklasse U18 wollten sich am 3. Advent, beim wirklich allerletzten Turnier des Jahres, beim Judoverein Königs Wusterhausen / Zernsdorf e.V. selbst das erste Vor-Weihnachtsgeschenk erkämpfen. Die sehr junge Bernauer Judogarde der AK U18 hat sich bei dem im Wettkampfkalender fest etablierten Pokalturnier sehr teuer und gut verkauft. Auch wenn der eine oder andere feststellen musste, dass man in der AK U18 doch etwas mehr Physis/Puste braucht und sich von Anfang an und bis zum Ende des Kampfes konzentrieren muss, so war es am Ende des Tages, bei 7 Sportlern und sieben Medaillen eine sehr gute Weihnachtsausbeute. Maximilian Grumblat war zwar der einzige Bernauer an diesem Tage, der den obersten Podestplatz einnehmen durfte, aber auch die anderen Platzierungen haben sich die Bernauer hart erkämpfen müssen. Beispielsweise konnte, in der Gewichtsklasse bis 73kg, Rafael Kirschke einmal mehr zeigen, dass er nicht nur im JuJutsu erfolgreich ist, sondern sich auch das regelmäßige Judotraining ausgezahlt hat. Eindrucksvoll und zur Freude des Trainer, war u.a. gleich im ersten Kampf die Kombination Rechts Links und der Abschluss mit …