Alle Artikel in: Ergebnisse

Nic kämpft sich in die Top Five in Deutschland

Am letzten Wochenende fanden in der Frankfurter Brandenburg-Halle wieder die Deutschen Meisterschaften der Altersklasse U21 statt. 32 Judoka aus Brandenburg haben den Sprung zur Deutschen Meisterschaft geschafft und mit dabei auch wieder zwei Judoka vom JSV Bernau. Über 400 Teilnehmer der Altersklasse U21 waren gemeldet und wetteiferten dem begehrten Deutschen Meistertitel entgegen. Als erster Bernauer Starter musste der Bernauer Hühne Steve Steinmüller in der Gewichtsklasse +100kg auf die Tatami in Frankfurt/Oder. Auch wenn ihm im letzten Jahr überraschend der 5. Platz gelang, war er vor dem Wettkampf und auch im ersten Kampf sichtlich aufgeregt und nervös. Gegen den wesentlich höhergraduierten Danträger Anatolie Kirsch aus Niedersachen zeigte der Barnimer Judoka dennoch eine gute Leistung. Gut in den Kampf gefunden und mit vielen Technikansätzen bot er dem Schwarzgurt aus Niedersachsen lange Paroli. Am Ende des Kampfes, ohne Wertung stand es nach 4 min unentschieden und es kam es zum Golden Score, d.h. die nächste Wertung entscheidet das Weiterkommen. Nach kräftezehrenden 5:32min. verließen Steve die Kräfte und er musste sich durch einen Seoi-Nage (Schulterwurf) geschlagen geben. Da darauffolgend …

Lenox Zimmermann holt Gold beim Mauritius-Cup

Am 09. März 2019 fuhren die Judoka des JSV-Bernau wieder nach Jüterbog, um sich auch in diesem Jahr wieder mit vielen guten Kämpfern zu messen. Zum diesjährigen 13. Mauritiuscup waren Judoka aus 3 Ländern, 2 Teams aus Polen und 1 aus der Ukraine und 37 Vereine aus Deutschland angereist. Allein aus der Altersklasse U11 und U13 waren 237 Sportler am Start. Hinzu kamen dann am späten Nachmittag noch die Altersklassen U9 und U15. Gut vorbereitet und gewillt, auch dieses Jahr wieder um die Medaillen mitkämpfen zu können, gingen unsere jungen Nachwuchskämpfer auf die Tatami. Den Anfang machte die U11. Fiona Krägenbring zeigte tolle Würfe, konnte 2 Gegnerinnen mit herrlichen Tai-Otoshi besiegen, verlor nur einmal und gewann die erste Bronzemedaille an diesem Tag für Bernau. Anthony Bartelt überzeugte wieder durch enormen Kampfgeist und erkämpfte sich ebenfalls eine unerwartete Bronzemedaille. Den Vogel schoss Lenox Zimmermann ab. Im Finale seiner Gewichtsklasse tat er sich mit seinem Kontrahenten recht schwer, kam mit dessen Angriffen nicht klar, doch kurz vor Ende der Kampfzeit bekam er seine Chance. Sein Gegner griff …

Zwei Silbermedaillien bei den Nordostdeutschen Meisterschaften

Am 16.02.19 war es soweit. Die sich aus der Landeseinzelmeisterschaft qualifizierten Bernauer Judoka mussten in Frankfurt/Oder bei den Nordostdeutschen Einzelmeisterschaften mit den Besten aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern Farbe bekennen. Mit dabei und gleich der erste Starter an diesem Tag war der Landesmeister Maximilian Grumblat. Mit Tim Krüger aus Berlin, immerhin Fünfter der letzten Deutschen Meisterschaft, hatte Max gleich den ersten Brocken in der Gewichtsklasse +90Kg vor der Brust bzw. auf der Tatami. In diesem Kampf musste er die Erfahrung und Routine des Berliners anerkennen und ihm den Sieg überlassen. Wieder in der Spur gewann er seine nächsten Kämpfe gegen Lorenz Jacob (Bln.) und Paul Robert Stange (BB) eindrucksvoll und stand somit im kleinen Finale um Platz drei, der die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften bedeutet hätte. Leider nur hätte, denn gleich am Anfang des Kampfes, im Kampf um die Fassart erwischte Vincent Cordes (Bln.) den Bernauer mit einem klassischen Fußfeger eiskalt, der letztendlich und dennoch einen sehr guten 5. Platz bedeutete. Ebenfalls mit Platz Fünf belohnte sich das Bernauer Leichtgewicht Hannes Katzorke (-43kg) bei …

Judoka mit Medaillenflut

Am 27.01.2019 begann für die Judoka der Altersklasse U11 des JSV Bernau das neue Wettkampfjahr 2019. 23 Vereine waren der Einladung zum Einzelturnier in Strausberg gefolgt. Die Nachwuchskämpfer des JSV Bernau starteten gewohnt erfolgreich ins neue Jahr und zeigten, dass auch in diesem Jahr, trotz Altersklassenwechsel einiger Sportler, wieder mit ihnen zu rechnen sein wird. 7 Bronzemedaillen, erkämpft durch Seraphine Mühlenbeck, Anton Reuß, Johann Höver, Anastasia Wischnakow, Mika Urban, Michael Leer und Ramon Jacob waren schon ein tolles Ergebnis. Tamino Hensel, Fritz Naumann, Anthony Bartelt und Fabian Alexander kämpften sich sogar bis in die Finale ihrer Gewichtsklassen vor, mussten sich aber dort an diesem Tag Besseren geschlagen geben. Mit den erkämpften Silbermedaillen konnten sie aber sehr zufrieden sein. Bis ganz nach oben und damit zur Goldmedaille kämpften sich Lilly Seelig vom Stützpunkt in Schönow und einmal mehr Clara Lange. Während Lilly zwei Siege erkämpfen konnte, zeigte sich Clara schon in Topform. Drei Mal musste sie auf die Tatami und jedes Mal konnte sie diese als vorzeitige Siegerin, die tolle Techniken zeigte, verlassen. Mit 2 Gold-, 4 …

Maximilian Grumblat holt Gold bei den Landeseinzelmeisterschaften der U18

Am 26.01.19 fanden in Strausberg die Landesmeisterschaften der U15 und U18 in Strausberg statt. Die U15 startete am Vormittag verspätet, weil (wie der Autor erfuhr) es überraschend (im Winter) geschneit hatte und das Wiegen verlängert wurde. Unsere Starter konnten schwer in das Kampfjahr 2019 herein finden. So verloren Mathis Lange und Tim Burmeister ihre beiden Kämpfe, wobei Tim den ersten Kampf mit mehr Biss hätte gewinnen können. Ilja Massarskij gewann einen seiner Kämpfe und verlor den anderen. Der letzte Kämpfer, Fares Ayyoub, durfte dreimal kämpfen. Er gewann den ersten und verlor dann die beiden weiteren. Somit waren alle Kämpfer um einige Erfahrungen reicher, jedoch ohne Platzierung. Da half es auch nicht, dass Jonathan Becker als verletzter Fan mitgereist war und seine Sportskameraden anfeuerte. Als die Sportler der U18 in Strausberg ankamen, gab es in der Halle keinen Sauerstoff mehr zum Atmen für die Athleten und mitgereisten Begleiter. Die Halle war überfüllt, es gab kaum ein durch kommen zu irgendeinem Platz und es war so warm, dass die Erwärmung fast im Stehen hätte ausgeführt werden können. …

Erfolgreiche JUdokas des JSV Bernau.

Sieben auf einen Streich

Anlässlich des 55 jährigen Jubiläums nahmen die Judoka des JSV Bernau am Einladungsturnier des Judovereins in Neu Zittau teil. Durch das eingeladene handverlesene Teilnehmerfeld war eine tolle Stimmung und eine Vielzahl von spannenden Kämpfen garantiert. Die jungen Nachwuchskämpfer der Altersklasse U11 des JSV Bernau waren fest gewillt, reichlich Medaillen zu erkämpfen – was auch eindrucksvoll gelang. Über erkämpfte Bronzemedaillen konnten sich Anton Felix Reuß, Anthony Bartelt, Jeffrey Buhrow und Paul Vincent Reuß freuen. Bis in die Finals ihrer Gewichtsklassen konnten sich Seraphine Mühlenbeck und erneut Paul Marquardt kämpfen. Seraphine überzeugt mit großen Kampfgeist und konnte 2 Kämpfe gewinnen. Paul siegte 3 mal.Beide mussten sich nur im Finale einem besseren beugen. Mit den erkämpften Silbermedaillen waren sie auch mehr als zufrieden. Mit überragenden 7 Goldmedaillen wurde dem Turnier aus Bernauer Sicht die Krone aufgesetzt. Tamino Hensel hatte eine Menge Spaß diesmal, konnte er doch seine 3 Kämpfe jeweils mit Ippon-Siegen vor Ablauf 1 Minute gewinnen. Fritz Naumann zeigte wieder seine Stärken im Bodenkampf. Konsequent setze er vom Stand – in den Bodenkampf nach und beförderte seine …

JSV-Judoka mit Top-Ergebnis

Am 22.09.2018 lud der Judoverein Budokan Brandenburg zum inzwischen 43. Mal zum Judoturnier um den „Silbernen Roland“ nach Brandenburg ein. Viele Vereine waren mit ihren Spitzenkämpfern, allein in den Altersklassen U9 und U11 waren es mehr als 30, der Einladung gefolgt. Die jungen Nachwuchsjudoka des JSV Bernau wussten um die schwere der Aufgabe, waren aber dennoch gewillt, um die begehrten Medaillen und einzigartigen Urkunden mit zu kämpfen. Die Trainer Frank Opitz (Stützpunkt in Schönow) und Dirk Schlicht wussten ihre Sportler in guter Form. Den Anfang machte die Altersklasse U9. Seraphine Mühlenbeck hatte kein leichtes Los, sie musste gleich gegen zwei der Favoritinnen antreten und verlor leider beide Kämpfe. Doch dann steigerte sie sich kämpferisch und konnte auch gewinnen, so dass sie sich am Ende die Bronzemedaille sichern konnte. David Schendel vom Stützpunkt in Schönow und der Bernauer Fritz Naumann konnten sich bis in die Finals ihrer Gewichtsklassen vorkämpfen, dort reichte es nicht mehr ganz und sie unterlagen beide. Die gewonnenen Silbermedaillen sollten ihnen aber Mut und Zuversicht für die nächsten Wettkämpfe geben. Nichts anbrennen ließ …

Wewelsburg 2018

Am Samstag den 11.August 2018 ging es wieder zur traditionellen Sportfreizeit nach Paderborn, auf die Wewelsburg bei Büren. An historischer Stätte stellten sich für eine Woche wieder 7 Sportler, sowie die Trainer Paul Roll und Paul Weber-Markert dem Programm aus Judo, Spiel, Spaß und Spannung. Mit von der Partie waren natürlich auch wieder die Sportler vom PSV Recklinghausen und JST Herten. Mit denen treffen wir uns schon seit vielen Jahren einmal in Jahr auf der Burg . An dieser Stelle soll auch nochmal den Verantwortlichen Egon Bergmann und Malte Berghaus für die hervorragende Organisation vor Ort gedankt werden. Die sportliche Ertüchtigung stand auch dieses Jahr wieder im Vordergrund. Täglich um sieben Uhr stand Frühsport auf dem Programm, wobei ich mich besonders freue, dass dabei dieses Jahr auch neue Wege beschritten wurden und zum Teil durch kurze Nächte, auch die Sportler schon am Morgen hoch motiviert waren. Nach dem Frühstück ging es zur Vormittagseinheit in unsere gewohnte Umgebung. Auf der Tatami, im höchsten Geschoss des Burgfrieds der Wewelsburg, hoch über dem Alme Tal, wurde Judo betrieben. …

Martin Setz beim European Cup in Bratislava

  Martin kämpft sich zurück. Nach langer Verletzungspause und mühevoller Leidenszeit, kein Judo machen zu dürfen, hat Martin nach einigen internationalen Kurzeinsätzen in Bratislava beim European Cup ein respektables Achtungszeichen gesetzt. In einem illustren Feld von 46 Teilnehmern, in der Gewichtsklasse bis 73kg, hat er 6 eindrucksvolle Kämpfe auf der Tatami absolviert. Sehenswert und ein optimaler Start in den European Cup war der Seoi-Nage (aus dem Stand) gleich im ersten Kampf gegen den großen Schweizer ,,BOHREN, Arnaud‘‘, welcher letztendlich auch zum Sieg führte. Im zweiten Kampf konnte Martin die Abtauchtechnik des Polen ,,ZACHEJA, Maciej‘‘ geschickt kontern und somit mit Wazari gewinnen. Der verlorengegangene 3. Kampf gegen den späteren Sieger und Vorjahressieger MELONI, Augusto /Italien war geprägt vom extrem harten Griffkampf. Eine Unachtsamkeit und nur eine Wertung über die gesamte Kampfzeit entschied dieses knappe Duell für den Italiener. Im 4. Kampf gegen den Serbischen Vizemeister ,,ZIVOJINOVIC, Filip‘‘ musste das Golden Score entscheiden, da beide Kämpfer in der regulären Kampfzeit von 4 min. keine Wertung erzielten. Hier zeigte der nimmermüde Bernauer Kämpfer, dass seine Techniken auch am …

5 Titel durch die U9 und U11 des JSV Bernau bei den Meisterschaften in Oranienburg

Bei den Kreisunionsmeisterschaften der Kinder unter 9 und 11 Jahren, in Oranienburg, konnten unsere Sportler 5 mal Gold,4 mal Silber und 2 mal Bronze erkämpfen. Am 02. Juni fand für die Altersklassen U9 und U11 mit der Kreis-Unions-Meisterschaft der Kreisunion 2  der Höhepunkt des Wettkampfjahres 2018 statt. Hochmotiviert und voller Tatendrang fuhren unsere Nachwuchskämpfer des JSV Bernau nach Oranienburg. Den Anfang machte die Altersklasse U11, die nach hartem und intensivem Training endlich auf die Wettkampf-Tatami wollte. Tommy Knöchel begann seinen Wettkampf locker und beweglich, versuchte verschiedene Techniken anzusetzen und verdrehte sich bei einer dieser Aktionen leider das linke Knie und konnte seine gute Form nicht weiter zeigen. Die Verletzung war einfach zu schwer. Besser erging es Clara Lange, die ganz groß aufkämpfte und sich mit 3 Ipponsiegen (voller Punkt vor Ende der Kampfzeit) bis in das Finale ihrer Gewichtsklasse kämpfen konnte. Auch dort kämpfte sie souverän und besiegte ihre Kontrahentin aus Oranienburg, ebenfalls mit Ippon –  eine Klasse Leistung. Anastasia Wischnakow zeigte auch eine tolle Leistung. Auch sie ließ im Finale ihrer Gegnerin keine Chance …