Autor: Jens Katzorke

Erfolgreicher 5. Skoda-Cup in Bernau

Am 13. Oktober 2018 fand der 5. Skoda Cup in Bernau statt, welcher wieder vom „Auto(h)aus Europa“ unterstützt wurde und wir unserem Hauptsponsor Herrn Harm besonders in diesem Zusammenhang danken wollen. Es kamen wieder über 200 Sportler aus Brandenburg, Berlin und Mecklenburg Vorpommern.

Selbstverteidigung und Fitnessgruppe in Schönow

In unserer Gruppe „Selbstverteidigung und Fitness“ in Schönow lernen und trainieren  Frauen und Männer Techniken für den Alltag – nicht nur falls es mal gefährlich wird – in Therorie und Praxis. Dazu gehören Falltechniken, Schläge, Tritte, Würfe und kleinere Techniken zur Verteidigung. Da jedoch alles wenig nützt, wenn der Kopf blockiert ist, wird auch auf die Psyche eingegangen und es gibt praktische Tipps für viele Gelegenheiten. Interessierte trainieren Dienstag von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Schönow, Eingang am Parkplatz Heidestraße gegenüber der Kita „Heideknirpse“.

Randoriturnier vom 24.06.17

Am gestrigen Tag trafen sich 17 Sportler zwischen sieben und dreizehn Jahren, um an unserem Randoriturnier für Wettkampfanfänger teilzunehmen. Durch ein kleines Kommunikationsproblem blieben leider zwei Gruppen zu Hause, als sich die kleinen Sportler mit Spielen und anderen schweißtreibenden Sachen erwärmten. Danach ging es mit den Randoris los, d.h. die Kinder kämpfen zwei Minuten hintereinander ohne Kampfrichter im Stand in gewichtsnahen Gruppen. Draußen sitzen die Bewerter und verteilen Punkte für Vielfältigkeit, Mut, Effektivität der Würfe und Kampfstil. Es wurde in drei Gruppen mit sechs bzw. fünf Sportlern in fünf Runden jeder gegen jeden gekämpft. Für einige Kinder war es das erste Mal, dass sie mit Kämpfer aus einer anderen Trainingsgruppe sich messen konnten. Das tat dem Kampfgeist aber keinen Abbruch, sondern stachelte alle an, sich von ihrer besten Seite zeigen zu können. So waren auch Kinder aus der  Schul AG Rollenhagen GS, GS an der Hasenheide und Evangelische GS am Start.  Dies gelangte zum Ende hin nicht mehr jedem, da zwei Minuten durchkämpfen mit nur fünf Minuten Pause recht anstrengend sein kann. Nach zwei Stunden …

Trainingslager in Ruhlsdorf der U11/13

Vom 19.05. bis zum 21.05.17 trafen sich drei Mädchen und neun Jungen der U11/13 aus den Stützpunkten Zepernick, Bernau, Schönow und mit den Trainern Frank Opitz und Jens Katzorke im Feriendorf Dorado in Ruhlsdorf, um einige Stunden mit Trainings- und Spielspaß gemeinsam zu verbringen. Da die Kinder vorbildlich mehr als pünktlich waren und die Judomatten schon lagen, konnten wir, vor der heißen Sonne geschützt, in angenehmen Temperaturen nach dem Abendessen das Trainingslager mit Spielen, Fitness und Zweikampfspielen beginnen. Nach ca. zwei Stunden gab es für alle einen Geburtstagskuchen, da Rike Naroska ihren heutigen zwölften Geburtstag in Ruhlsdorf feiern wollte. Anschließend ging es dann doch in Richtung Bett, wo es dann nach weiteren zwei Stunden fast ruhig war, da vier unserer Jungen am nächsten Tag nach Ludwigsfelde zur Landeseinzelmeisterschaft U13 fahren wollten. Dies war auch der Grund, weshalb der Tag für einen Trainer um 05:30 Uhr begann, um den Sportlern beim Aufstehen zu helfen und für Wegzehrung zu sorgen. Anschließend ging es gegen 06:55 Uhr mit dem Frühsport für die dagebliebenen Sportler fröhlich in den neuen …

Einladung Trainingslager U11/ U13 in Ruhlsdorf

Liebe Judoka Der JSV bietet jedem Sportler der U11/13 vom 19.05. bis 21.05.16 ein Trainingslagerwochenende an. Um noch Plätze zu bekommen, ist es notwendig schon frühzeitig verbindlich zu buchen. Der von uns ausgewählte Ort ist das Feriendorf DORADO in Ruhlsdorf. Wir planen am Freitag gegen 17:00 Uhr in Ruhlsdorf anzukommen und am Sonntag nach dem Mittagessen wieder in Richtung Heimat aufzubrechen. Während unseres Aufenthaltes werden wir selbstverständlich einige Trainingseinheiten absolvieren. Über den genauen Ablauf wird es noch eine Elternversammlung geben. Die Kosten für das Wochenende mit Vollpension belaufen sich auf 61,00 Euro Der Verein plant für jeden teilnehmenden Sportler einen Zuschuss von 21,00 Euro. Der Vereinszuschuss steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Vorstandes. Euer Beitrag wird dann voraussichtlich 40,00 Euro betragen. Uns stehen zur Zeit 20 Plätze zur Verfügung. Wenn ihr Interesse an dem Trainingslager habt, gebt bitte den unteren Abschnitt (siehe Link)  bis spätestens 01.03.17 ab, damit wir die noch freien Plätze buchen bzw. zurückgeben können. Der Eigenanteils ist bis zum 31.03.17 und ohne Aufforderung auf das Konto DE37 1705 2000 0940 …

Neueröffnung der Judogruppe in Schönow

Neueröffnung der Judogruppe in Schönow Am 02.12.16 trainierten unsere Kinder das erste Mal in der neuen Schönower Turnhalle unter Anleitung von Herrn Frank Opitz und Jens Katzorke. Zum Anfang lernten sich die Kinder und Trainer näher kennen, da unsere Sportler teilweise aus anderen Stützpunkten nach Schönow kommen. Ihr Weg ist jetzt bedeutend kürzer, nämlich nur noch durch das Schulgebäude. Mit Spielen, Falltechniken, Bodenturnübungen und dann doch noch Judo war es ein guter Einstieg in das neue Trainingsdomizil. Der Judo Sportverein Bernau e.V. bedankt sich in diesem Zusammenhang bei der Sparkassenstiftung und der Stadt Bernau bei Berlin für die Bereitstellungen der Halle, den neuen Judomatten und den Trainingsgeräten. Die Voraussetzungen für das Training sind hervorragend. Es wird in Zukunft ein tolles Training mit den Trainern Frank Opitz und Marco Patzwall werden.

Raphael Kirschke siegt beim Pokalturnier in Falkensee

Raphael Kirschke siegt beim Pokalturnier in Falkensee Am 20.11. fand in Falkensee das alljährliche Pokalturnier statt. In der U13 waren wir mit sechs Kämpfern am Start. Es gab gewichtsnahe Gruppen, und in der Gruppe 7 der Jungen kämpfte sich Raphael Kirschke zum Sieg. Er kontrollierte in seinen ersten drei Kämpfen seine Gegner und warf sie in zwei Kämpfen mit Uchi-Mata (Innenschenkelwurf) auf Ippon. Im Finale lag er mit einem Waza Ari im Rückstand, konnte seinen Gegner dann in eine Festhalte bringen und holte sich seinen vierten Sieg und den Pokal. Hannes Katzorke startete in seinem ersten Kampf sehr aufgeregt und lies dem Gegner keine Möglichkeit ihn zu werfen. Schließlich konterte er ihn mit Tani-Otoshi (Opferwurf) und gewann mit Ippon den Kampf. In den nächsten beiden Kämpfen hatte er kein Konzept und musste sich seinen Gegnern geschlagen geben, wodurch er fünfter wurde. Für Mathis Lange war es ein Tag zum Lernen. Er hatte sehr starke Gegner, denen er nicht viel entgegensetzen konnte. Trotzdem warf er den späteren Sieger und konnte ihm einen Yuko abnehmen. Ilja Massarski …

Landesjugendspiele: Gold für Paulina Katzorke

(Nur)ein Blickwinkel auf die Landesjugendspiele U13/15 am 02.07.16 Der Tag fing für die Kämpfer, Eltern und Trainer schon früh an, da es 06:30 Uhr Richtung Brandenburg an der Havel losging. Alle waren guter (müder) Dinge und sie waren aufgeregt, denn für alle waren es die ersten Jugendspiele in der U13/15. Mit etwas Verspätung fingen die Kämpfe kurz nach 10:00 Uhr an. In der U13 bis 34 kg männlich starteten 17 Kämpfer, denen sich Tiko Trojak als Erster stellen durfte. Er war sehr aufgeregt, sodass er seine Trainingsleistung nicht abrufen konnte und mit angezogener Handbremse kämpfte, wodurch ihn sein Gegner vorzeitig mit Harai Goshi (Hüftwurf) werfen konnte und er den Kampf verlor. Leider traute er sich auch in der Hoffnungsrunde nicht seinen Gegner mal kräftig an sich heranzuziehen, wodurch er auch diesen Kampf verlor und ausschied. Noah Peplinski, bis 34 kg, musste sich zweimal seinen Gegnern im Boden durch einen Juji Gatame (Streckhebel) geschlagen geben, was für die Trainer bedeutet, diese Angriffe wieder verstärkt üben zulassen. Und noch einen Kämpfer bis 34 kg hatten wir am …

U12 beim SC Lotos Berlin

Am 12.03.16 veranstaltete der SC Lotos Berlin eine andere Art eines Wettkampfes für die Altersklasse U12. Die Besonderheit an diesem Wettkampftag war ein Techniklehrgang vor dem eigentlichen Turnierbeginn. Dieser wurde durch die dreimaligen Deutschen Meisterin, Anne-Sophie Schmidt, geleitet. Nach intensiver Erwärmung zeigte Anne-Sophie den Nachwuchsjudokas die richtige Ausführung einer Wurftechnik. Die Teilnehmer übten den O-Soto-Gari (einen Fußwurf) in der Grundform und erlernten weitere Techniken um diesen Wurf vorzubereiten und im Wettkampf erfolgreich anzuwenden. Im Anschluss erhielten die Sportler in einem Turnier die Möglichkeit, die frisch erlernte Technik unter Wettkampfbedingungen auszuprobieren. Für den JSV Bernau startete Paul Richter aus unserem Stützpunkt in Zepernick. Da Paul erst seit drei Monaten Judo trainiert, war es für ihn das erste Turnier außerhalb des Vereins. Er konnte mit seinen drei Gegnern sehr gut mithalten. Besonders in seinem zweiten Kampf dominierte er seinen Kontrahenten und es gelang ihm auch fast diesen mit einer Festhalte zu fixieren. Für eine Wertung reichte es jedoch nicht, so dass es zum Kampfrichterentscheid kam. Dieser fiel dann völlig unerwartet für seinen Gegner aus. Am Ende konnte Paul sich trotzdem …

Stadtwerkepokal Frankfurt/ Oder 14.02.2016

Unsere Judokas der Altersklasse U 12 traten am 14.02.2016 in Frankfurt/Oder, beim 8.Stadtwerkepokal an. Mit 370 aktiven Teilnehmern aus verschiedenen Bundesländern zählt dieses Turnier mittlerweile zu den bedeutendsten Wettkämpfen dieser Altersklasse im Land Brandenburg. So ist es nicht verwunderlich, dass sich die Bernauer Kämpfer Jonathan Becker, Tiko Trojak und Ilja Massarski in der Gewichtsklasse bis 34kg mit 24 anderen Kämpfern messen durften. Leider verloren alle drei Sportler ihre Auftaktkämpfe. Trotz der Enttäuschung gelang es den Betreuern Jens Katzorke und Björn Lehmann unsere Judoka für die nächsten Kämpfe zu motivieren. Nun kam das Kampfglück zurück und Jonathan konnte einen Harai- Goshi (Hüftwurf), für welchen er einen Waza-Ari (fast vollen Punkt) bekam, dazu nutzen, seinen Gegner anschließend mit einer Festhalte bis zum Sieg zu halten. Auch den nächsten Kampf konnte er souverän für sich entscheiden, nachdem er einen Wurfansatz seines Gegners bemerkte, die Wurfrichtung änderte und ihn nach hinten konterte. Im nächsten Kampf musste sich Jonathan knapp geschlagen geben und belegte einen guten siebten Platz. Weniger erfolgreich verliefen die weiteren Kämpfe für Tiko und Ilja. Beide Kämpfer …