Allgemein, Highlights, News

Ehrungen für sportliche Erfolge

Vier Tage nach der Mitgliederversammlung und zwei Tage nach der Vereinsgürtel-prüfung ging das Training weiter und zwar mit Fitness.

Dieses Training packte unser Cheftrainer Hartmut „Otti“ Ott am Judo Gi (wobei, diesmal eher am Trainingsshirt), um verdiente SportlerInnen endlich auszuzeichnen, ehe das Training wieder verboten wird.

Dabei handelte es sich um Nic Asmalski, Maximilian Grumblat und Paulina Katzorke. Alle drei Judoka sollten schon 2020 geehrt werden, was, aus bekannten Gründen, leider ausfiel.

Nic Asmalski wurde 2020 Vize-Nordostdeutscher Meister in der U21 und konnte bei der Deutschen Einzelmeisterschaft den dritten Platz belegen.

Maximilian Grumblat konnte 2020 seinen Landesmeistertitel der U18 verteidigen, wurde zweiter der Nordostdeutschen Meisterschaft und belegte einen guten Platz bei der Deutschen Meisterschaft.

Paulina Katzorke wurde, wie in der U13 und U15, auch in der U18 Landesmeisterin, jeweils immer als jüngster Jahrgang. Bei der NODEM belegte sie den dritten Platz und konnte bei ihrem Debüt bei der DEM U18 mit zwei gewonnenen und zwei verlorenen Kämpfen einen guten neunten Platz belegen. Diese Erfolge hat sie auch Björn Lehmann zu verdanken, der als Trainer in der U11, U13 und U15 den Grundstein für die Erfolge gelegt hat.

In diesem Zusammenhang bedankt sich der Vorstand bei allen Trainern für ihre gute Arbeit, ohne die solche Erfolge und ein lustbetontes Training unmöglich wären.

Leider war beim Training nur Paulina anwesend, sodass die beiden anderen geehrten Sportler noch auf ihre Auszeichnung warten müssen.

Wir wünschen allen frohe Weihnachten, einen guten Rutsch in das Jahr 2022 und sagen: „Weiter so“