Jahr: 2016

Silvesterlauf 2016

Wie auch in den vergangenen Jahren nahm der JSV Bernau am Silvesterlauf im Bernauer Stadtpark teil. Pünktlich um 10 Uhr gab der Bürgermeister der Stadt Bernau, André Stahl, das Startsignal. Ein gut gefülltes Läuferfeld machte sich auf den bekannten Weg durch den Stadtpark. 15 Sportler des JSV Bernau nahmen in den Farben des Vereins an diesem letzten sportlichen Highlight des Jahres 2016 teil. Bei sonnigem Winterwetter stand der Spaß im Vordergrund, dennoch war der ein oder andere Schweißtropfen erkennbar. Nach dem Lauf sorgte die von der Stadtverwaltung Bernau bereitgestellte Stärkung für einen gelungenen Abschluss des Sportjahres 2016.

Hartmut Ott erhält den 5. DAN

Am 10. Dezember 2016 war es soweit. Der 2. Vorsitzende, Thomas Troche, überreichte dem Cheftrainer des JSV Bernau e.V., Hartmut Ott, im Namen des Brandenburgischen Judoverbandes den 5. DAN. Diesen hat er sich aus Sicht der Bernauer Judoka mehr als verdient. Der Anlass und der Ort hätten für Otti, wie er von vielen genannt wird, nicht besser gewählt werden können. Dort wo er sich am wohlsten fühlt, nämlich auf der Judomatte, fand die Verleihung statt. Zweimal jährlich leitet er das Trainingslagerwochenende im Sportund Bildungszentrum Lindow (Mark). Anlässlich der Ehrung war dieses Wochenende für Otti und die Teilnehmer ein sichtlich ergreifendes und außergewöhnliches Wochenende. Herr Troche dankte ihm für sein herausragendes und unermüdliches Engagement. Mindestens dreimal wöchentlich steht er auf der Matte und leitet das Training der Bernau U 17 sowie der Männer und Frauen. Und das schon seit über 40 Jahren. Daneben lässt er kaum einen Wettkampf seiner Schützlinge aus, um sie neben der Wettkampffläche zu unterstützen. Auch als Prüfer ist er bereits seit Jahrzehnten in der Prüfungskommission der Kreisunion 2 tätig. Sollte dann noch …

Trainingslager in Lindow

Wie in den vergangenen Jahren, hat sich der JSV Bernau auf den Weg nach Lindow gemacht, um an 2 Tagen intensiv neue Techniken auszuprobieren und an seine Grenzen zu gehen. Diesmal begleiteten uns zwei Judoka aus unserem befreundeten Verein, dem JST Herten. Am Freitag, den 9.12.16 trafen wir uns an der Judohalle und fuhren nach Lindow. Dort angekommen wurden die Zimmer bezogen und anschließend gemeinsam zu Abend gegessen. Nach dem Abendessen begann auch schon die erste Trainingseinheit. Wir konnten zwischen einem Spinning Kurs unter Ottis Anleitung und einem Fußballmatch wählen. Ordentlich ins Schwitzen gerieten beide Gruppen. Am Abend kamen dann auch die letzten Teilnehmer aus Herten dazu und der Abend wurde zusammen im Gemeinschaftsraum verbracht. Am Samstag um 8 Uhr begannen wir mit dem morgendlichen Lauf auf dem Fußballplatz. Nach dem ausgewogenen und vielfältigen Frühstück ging es auch schon um 10 Uhr direkt mit der ersten Judo Einheit im Stand weiter. Diese begann mit einem besonders erfreulichen Ereignis. Nach dem Antreten und der Begrüßung wurde unserem Cheftrainer Harmut Ott durch unseren 2.Vorsitzenden Thomas Troche im …

Einladung Trainingslager U11/ U13 in Ruhlsdorf

Liebe Judoka Der JSV bietet jedem Sportler der U11/13 vom 19.05. bis 21.05.16 ein Trainingslagerwochenende an. Um noch Plätze zu bekommen, ist es notwendig schon frühzeitig verbindlich zu buchen. Der von uns ausgewählte Ort ist das Feriendorf DORADO in Ruhlsdorf. Wir planen am Freitag gegen 17:00 Uhr in Ruhlsdorf anzukommen und am Sonntag nach dem Mittagessen wieder in Richtung Heimat aufzubrechen. Während unseres Aufenthaltes werden wir selbstverständlich einige Trainingseinheiten absolvieren. Über den genauen Ablauf wird es noch eine Elternversammlung geben. Die Kosten für das Wochenende mit Vollpension belaufen sich auf 61,00 Euro Der Verein plant für jeden teilnehmenden Sportler einen Zuschuss von 21,00 Euro. Der Vereinszuschuss steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Vorstandes. Euer Beitrag wird dann voraussichtlich 40,00 Euro betragen. Uns stehen zur Zeit 20 Plätze zur Verfügung. Wenn ihr Interesse an dem Trainingslager habt, gebt bitte den unteren Abschnitt (siehe Link)  bis spätestens 01.03.17 ab, damit wir die noch freien Plätze buchen bzw. zurückgeben können. Der Eigenanteils ist bis zum 31.03.17 und ohne Aufforderung auf das Konto DE37 1705 2000 0940 …

Neueröffnung der Judogruppe in Schönow

Neueröffnung der Judogruppe in Schönow Am 02.12.16 trainierten unsere Kinder das erste Mal in der neuen Schönower Turnhalle unter Anleitung von Herrn Frank Opitz und Jens Katzorke. Zum Anfang lernten sich die Kinder und Trainer näher kennen, da unsere Sportler teilweise aus anderen Stützpunkten nach Schönow kommen. Ihr Weg ist jetzt bedeutend kürzer, nämlich nur noch durch das Schulgebäude. Mit Spielen, Falltechniken, Bodenturnübungen und dann doch noch Judo war es ein guter Einstieg in das neue Trainingsdomizil. Der Judo Sportverein Bernau e.V. bedankt sich in diesem Zusammenhang bei der Sparkassenstiftung und der Stadt Bernau bei Berlin für die Bereitstellungen der Halle, den neuen Judomatten und den Trainingsgeräten. Die Voraussetzungen für das Training sind hervorragend. Es wird in Zukunft ein tolles Training mit den Trainern Frank Opitz und Marco Patzwall werden.

Judokas erkunden die Schorfheide

Eine Weihnachtsfeier der besonderen Art durften die jüngsten Judokas des JSV Bernau am 03.12.2016 erleben. 18 Kinder im Alter von 4-11 Jahren wurden um 10:00 Uhr von den Mitarbeitern der Waldschule in Groß Schönebeck empfangen. Nach kurzer Begrüßung wurde das Gelände des Jagdschlosses zur Erkundung freigegeben. Weiter ging es mit coolen Teamspielen wie der Moorüberquerung und dem Irrgarten, in denen der Zusammenhalt der Gruppe mit viel Spaß gefördert wurde. Zum Mittag gab es gegrillte Würstchen und Stockbrot mit leckerer selbst gemachter Marmelade. Als sich alle Kinder gestärkt hatten ging es im Haus mit kreativer Beschäftigung weiter. Es wurden Weihnachtsgestecke und Engel aus Naturmaterialen gebastelt. Diese bekamen bei den Kindern ein neues zu Hause. Zum krönenden Abschluss gab es eine Schatzsuche. Erst musste ein Rätsel gelöst und dann der Schatz geborgen werden. Am Ende waren alle glücklich. Zum Schluss noch ein herzliches Dankeschön an Frau Dähre die im Vorfeld die Weihnachtsfeier in der Schorfheide organisiert und bei der Durchführung geholfen hat. Somit wurde diese Weihnachtsfeier für die jüngsten Judokas ein unvergessliches Erlebnis. Adrian Knospe     Ralf Bannier …

Judokas erkunden die Schorfheide

Eine Weihnachtsfeier der besonderen Art durften die jüngsten Judokas des JSV Bernau am 03.12.2016 erleben. 18 Kinder im Alter von 4-11 Jahren wurden um 10:00 Uhr von den Mitarbeitern der Waldschule in Groß Schönebeck empfangen. Nach kurzer Begrüßung wurde das Gelände des Jagdschlosses zur Erkundung freigegeben. Weiter ging es mit coolen Teamspielen wie der Moorüberquerung und dem Irrgarten, in denen der Zusammenhalt der Gruppe mit viel Spaß gefördert wurde. Zum Mittag gab es gegrillte Würstchen und Stockbrot mit leckerer selbst gemachter Marmelade. Als sich alle Kinder gestärkt hatten ging es im Haus mit kreativer Beschäftigung weiter. Es wurden Weihnachtsgestecke und Engel aus Naturmaterialen gebastelt. Diese bekamen bei den Kindern ein neues zu Hause. Zum krönenden Abschluss gab es eine Schatzsuche. Erst musste ein Rätsel gelöst werden, dann der Schatz geborgen und am Ende waren alle glücklich. Zum Schluss noch ein herzliches Dankeschön an Frau Dähre die im Vorfeld die Weihnachtsfeier in der Schorfheide organisiert und bei der Durchführung geholfen hat. Somit wurde diese Weihnachtsfeier für die jüngsten Judokas ein unvergessliches Erlebnis.

Trainingslager mit Otti in Lindow im Mai 2017

Liebe Judoka Der JSV bietet jedem Sportler ab 14 Jahren vom 19. – 21. Mai 2017 ein Trainingslagerwochenende an. Um noch Plätze zu bekommen, ist es notwendig schon frühzeitig verbindlich zu buchen. Der von uns ausgewählte Ort ist das Sport- und Bildungszentrum Lindow. Wir planen am Freitag um 16.00 Uhr von Bernau los zu fahren und am Sonntag nach dem Mittagessen wieder in Richtung Heimat aufzubrechen. Während unseres Aufenthaltes werden wir selbstverständlich einige Trainingseinheiten absolvieren. Die Kosten für das Wochenende mit Vollpension belaufen sich auf       98,00  Euro An diesem Wochenende sind wir wieder im Jugendhaus (Mehrbettzimmer) untergebracht. Der Verein plant für jeden teilnehmenden Sportler einen Zuschuss von 38,00 Euro. Der Vereinszuschuss steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Vorstandes. Euer Beitrag wird dann voraussichtlich 60,00 Euro betragen. Im Gästehaus stehen max. 30 Plätze zur Verfügung. Wenn ihr Interesse an dem Trainingslager habt, gebt bitte den unteren Abschnitt bis spätestens 14. April 2017 ab, damit wir die noch freien Plätze buchen bzw. zurückgeben können. Die Zahlung des Eigenanteils ist ebenfalls bis 14. April 2017   und  …

Raphael Kirschke siegt beim Pokalturnier in Falkensee

Raphael Kirschke siegt beim Pokalturnier in Falkensee Am 20.11. fand in Falkensee das alljährliche Pokalturnier statt. In der U13 waren wir mit sechs Kämpfern am Start. Es gab gewichtsnahe Gruppen, und in der Gruppe 7 der Jungen kämpfte sich Raphael Kirschke zum Sieg. Er kontrollierte in seinen ersten drei Kämpfen seine Gegner und warf sie in zwei Kämpfen mit Uchi-Mata (Innenschenkelwurf) auf Ippon. Im Finale lag er mit einem Waza Ari im Rückstand, konnte seinen Gegner dann in eine Festhalte bringen und holte sich seinen vierten Sieg und den Pokal. Hannes Katzorke startete in seinem ersten Kampf sehr aufgeregt und lies dem Gegner keine Möglichkeit ihn zu werfen. Schließlich konterte er ihn mit Tani-Otoshi (Opferwurf) und gewann mit Ippon den Kampf. In den nächsten beiden Kämpfen hatte er kein Konzept und musste sich seinen Gegnern geschlagen geben, wodurch er fünfter wurde. Für Mathis Lange war es ein Tag zum Lernen. Er hatte sehr starke Gegner, denen er nicht viel entgegensetzen konnte. Trotzdem warf er den späteren Sieger und konnte ihm einen Yuko abnehmen. Ilja Massarski …

3. Skoda Cup 2016 in Bernau

Auch wenn der Skoda Cup jetzt erst zum dritten Mal in Bernau ausgetragen wurde, so hat er sich schon in weiten Teilen Deutschlands gut herumgesprochen. 239 Judoka aus 23 Vereinen, u. a. aus Wolfsburg, Neubrandenburg, Halle, vielen Vereinen aus Berlin und Brandenburg sind der Einladung in den Barnim gefolgt. Dem Veranstalter JSV Bernau ist es gelungen sich zu den letzten beiden Turnieren nicht nur in der Teilnehmerzahl, sondern auch über dem gesamten Turnierverlauf, u. a. mit Mattenaufbau am Freitag bis hin zum Mattenabbau am Samstagabend erneut zu verbessern. Den Cheforganisatoren Thomas Troche (2.Vorsitzender), Jens Katzorke (Schatzmeister) sowie dem Sponsor Jürgen Harm waren die Anspannung vor dem Turnier, aber auch später die Freude während und nach dem Wettkampf deutlich anzusehen. Pünktlich 10:00 Uhr eröffneten der 1.Vorsitzende des JSV Bernau Heiko Posselt und Bernaus Baudezernent Jürgen Jankowiak den 3. Skoda Cup in der Erich-Wünsch-Sporthalle in Bernau. Die Kämpfe begannen mit den Judoka der Altersklasse U11 (unter 11Jahren), sowie den Männern und Frauen im Ne-Waza, dem Bodenkampf. Der Unterschied zum normalen Wettkampf ist, dass der Sieg nur durch Festhalten, Hebel, …