Allgemein, Ergebnisse, News

Bilder und Ergebnisse nun Online Volle Hütte und tolle Leistungen

Mit so viel Andrang war zu Beginn der Meldefrist nicht zurechnen. Bis zum vorletzten Tag waren erst 180 Sportler gemeldet worden und der Vorstand überlegte auch die Absage des 7. Skoda-Cup. Doch es sollte anders kommen. Der letzte Tag ließ unseren Heiko keine Ruhe, eine Meldung nach der anderen trudelte per Mail und über die Registrierungsseite rein, insgesamt knappe 550 Sportler. Rekord und die Ereignisse fingen an sich zu überschlagen. Eine eilig einberufene Besprechung des Kernteams musste her. Wie können wir diese Menge schaffen und so wurde kurzfristig die Mattenanzahl von 4 auf 6 erhöht und jede helfende Hand genommen die wir kriegen konnten.

Die volle Hütte lohnte sich, mehr als 450 Judokas aus 37 Vereinen in den Altersklassen der U11, U13, U15 und U19 reisten in unsere beschauliche Stadt. Vor allem aus Berlin und Brandenburg, aber auch aus Naumburg oder Stettin (Polen). Das Besondere bei unserem Turnier ist, dass nicht in den üblichen Gewichtsklassen gekämpft wird, sondern in gewichtsnahen Gruppen mit je vier Judokas. Gerade für die Jüngsten eine schöne Sache, da am Ende jeder mit einer Medaille nach Hause fährt.

An dieser Stelle schon einmal einen herzlichen Dank an unseren Hauptsponsor das „Auto(h)aus Europa Bernau“. Er sponsort für die Sieger der Pokalwertung je Altersklasse ein Preisgeld von 60 Euro für die Vereinskasse.

Das Teilnehmerfeld bestand sowohl aus Anfängern, als auch Profis. Von unserem Verein waren insgesamt 52 Judokas aus allen Zweigstellen (Bernau, Zepernick und Schönow) am Start. Etliche von Ihnen hatten den ersten Wettkampf überhaupt und so konnte man die Nervosität in den Gesichtern sehen. Die Trainer versuchten sie drauf vorzubereiten. Loihoowa Luckumay war einer davon. Erst seit kurzem macht der Weißgurt Judo und konnte dennoch zwei seiner drei Kämpfe gegen deutlich höher graduierte gewinnen und seine erste Silbermedaille in Empfang nehmen.

Nach einer längeren Verletzungspause ging es für Clara Lange ebenfalls in den ersten Wettkampf und sie hatte einen stark besetzten Pool. Die Trainer waren gerade von Ihrer Leistung gegen Amelie Jank vom Hennigsdorfer JV, die teilweise mit Ihrer Mutter in der Ü30 Trainingsgruppe in Bernau mittrainiert begeistert. Erst im GoldenScore ging Ihr sprichwörtlich die Luft aus und sie verlor. Gegen Angelina Goncharuk vom Judo Club Kano Berlin zeigte Sie im Anschluss nochmal was sie drauf hat und gewann mit einer Festhalte. Am Ende bekam sie die Bronzemedaille.

Bei den Jungs machte Jerome Derek Reuter auf sich aufmerksam. In diesem Jahr war er bei jedem Wettkampf dabei und nun beim Heimturnier wollte er zeigen was er kann. So schickte er seinen Gegner Markus Eschrich von der Judoschule Falkensee nach nicht einmal 30 Sekunden mit einem sauberen Uchi-mata auf die Matte. Mit einem weiteren Sieg und einer Niederlage gab es am Ende die verdiente Silbermedaille.

Einige weitere werden in den nächsten Tagen noch mit erwähnt.

Insgesamt holten die Bernauer Sieben Mal Gold, zwölf Mal Silber und dreiunddreißig Mal Bronze. In der Pokalwertung konnten Sie in der U11 ebenfalls gewinnen. Traditionsgemäß gaben Sie aber sowohl diesen Platz als auch die Siegprämie vom „Auto(h)aus Europa Bernau“ an den Zweitplatzierten SFK ShidoSha Berlin ab. In der U13 kam noch ein zweiter Platz in der Pokalwertung hinzu.

Ein Riesen Dank an ALLE die geholfen haben, ganz besonders der Crew am Imbiss Krake, Katja, Ingo, Emily, Anna, Marie, Lisa, Jonny, Jana und Josi die nicht nur für das leibliche Wohl der Gäste sorgten, sondern auch mit den liebevoll gemachten Obsttüten den Mattensprechern die Vitamine für den langen Tag gaben.

Nach knapp neun Stunden Judo Pur war gegen 19 Uhr dann der letzte Kampf gekämpft und die letzte Siegerehrung gemacht. Für viel war es eine gelungene Veranstaltung und viele freuen sich darauf im nächsten Jahr wieder zu kommen. Aber auch die wenige Kritik wird von uns ernst genommen und wird verbessert werden. Erfahrungen haben wir ausreichend sammeln können.

Aber nun kommen wir zu den Hauptakteuren an diesem Wochenende unsere Sportler.

Als erstes die Pokalwertungen:

U11

Platz Verein Punkte
1 JSV Bernau e.V. 133
2 SFK ShidoSha 88
3 SSG Humboldt zu Berlin e.V. 65
4 UJKC Potsdam 62
5 Judo – Club Kano Berlin 51

U13

Platz Verein Punkte
1. Polizei S.V. Berlin 59
2. JSV Bernau e.V. 58
3. SFK ShidoSha 58
4. SSG Humboldt zu Berlin e.V. 45
5. USC Magdeburg 43

U15

Platz Verein Punkte
1. Judo – Club Kano Berlin 40
2. UJKC Potsdam 39
3. JC „Samura“ Oranienburg 37
4. SFK ShidoSha 37
5. Polizei S.V. Berlin 28

U19

Platz Verein Punkte
1. USC Magdeburg 31
2. Polizei S.V. Berlin 29
3. Judo Club Eberswalde 23
4. AC Berlin 20
5. Kampf- und Kraftsport Karow e.V. 19

Und dann natürlich unsere Platzierten

Akl.VornameNachnamePlatz
U11 (m)FlorianSalein1
U11 (m)LennoxKeßler1
U11 (m)JohannBadzio1
U11 (w)LisaGottschling1
U11 (w)Marie TheresePerrot1
U13 (m)Ramon EtienneJacob1
U13 (w)KiraFischer1
U11 (m)IliasChopsonides2
U11 (m)LinusKrägenbring2
U11 (m)MaximTitov2
U11 (m)Loihoowa RichardLukumay2
U11 (w)NeleAldus2
U11 (w)HaniaAouane2
U11 (w)CharlotteDominick2
U13 (m)NathanBoduch2
U13 (m)Jerome DerekReuter2
U13 (m)PaulNeumann2
U13 (m)LinusJanowski2
U15 (w)AnastasiaWischnakow2
U11 (m)MatteoLangnickel3
U11 (m)MevioLudwig3
U11 (m)Täve AloisGotzek3
U11 (m)SokratesChopsonides3
U11 (m)GeroAlthoff3
U11 (m)WielandGipp3
U11 (m)MoritzHaase3
U11 (m)Carlo EmilBurczyk3
U11 (m)IkerRichter Mjias3
U11 (m)LeonHans3
U11 (m)NicoHartmann3
U11 (m)MikaRebbin3
U11 (m)FelixGiese3
U11 (w)KarlottaPolster3
U11 (w)EllaSchamal3
U11 (w)EmelieOlbrich3
U11 (w)AnnaNötzel3
U11 (w)LeaRaderkopp3
U11 (w)RajanaAouane3
U11 (w)KlaraMay3
U11 (w)EmmaTroche3
U13 (m)JustusWotschke3
U13 (m)Quentin LinusKeßler3
U13 (m)DavidSchendel3
U13 (m)MoritzKalz3
U13 (m)AnthonyBartelt3
U13 (w)CamillaRichter Mjias3
U13 (w)ClaraSellhast3
U13 (w)HannaBaumgart3
U15 (w)ClaraLange3
U19 (m)PaulReuß3
U19 (m)HannesKatzorke3
U19 (m)TimBurmeister3

Die kompletten Wettkampflisten findet ihr hier:

https://www.jsv-bernau.de/jsv/wp-content/uploads/post/7546/Ergebnisse.pdf

Hier findet ihr die Fotos zur Siegerehrung und vom Wettkampftag.

https://www.jsv-bernau.de/jsv/galerie/nggallery/2022/7-skoda-cup

Einen großen Dank an der Stelle nochmals an Rike, die zum ersten Mal das Fotomachen übernahm und auch wenn nicht jedes Bild ein Schnapschuss ist, sind einige Bilder doch ein Highlight. Wann hat man schon einmal einen Heiligenschein über dem Kopf. 😉

Hier schon einmal eine weitere Berichterstattung auf Bernau-Live: https://bernau-live.de/nachrichten/sport/grossartige-ergebnisse-beim-7-skoda-cup-des-jsv-bernau